Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Schmalspur-Navigation für Fußgänger
Werbeanzeige

Schmalspur-Navigation für Fußgänger

Navigationsgeräte werden immer günstiger. Autofahrer können mittlerweile auf viele Funktionen zurückgreifen, die ihnen die Fahrt erleichtern. Das Online-Kaufhaus shopping.de verrät, wie es indes um die elektronische Wegbeschreibung für Fußgänger bestellt ist.

Für Menschen, die zu Fuß in der Stadt unterwegs sind, ist es nichts Außergewöhnliches, Parks oder Passagen zu durchqueren. Diese Abkürzungen sparen Zeit und sind meist schöner als die Strecken direkt neben den Hauptverkehrsstraßen. großer Nachteil ist es dann, wenn eine explizit für Fußgänger angepriesene Navigationssoftware diese Wege nicht parat hat.

In einer Untersuchung der Stiftung Warentest fiel das Programm cityXplorer von Garmin in diesem Punkt negativ auf. Darüber hinaus stellten die Experten fest, dass die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel durch die Software nur bedingt unterstützt wird. Viele Buslinien und Umstiegsmöglichkeiten wurden nicht angezeigt. Die Folge sind lange und vor allem unnötige Umwege zu Fuß. Weiterhin muss der Nutzer darauf gefasst sein, dass das Gerät bei der Berechnung komplexer Wege sogar abstürzt.

Mit einem Preis von 8,99 Euro ist die Software recht günstig zu erwerben. Sie umfasst immerhin 38 europäische und 34 nord-amerikanische Städte. Damit ist zumindest das Preis-Leistungsverhältnis gewahrt. Was jedoch die Navigation betrifft, sollten Kunden ihre Erwartungen eher niedrig halten.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.