Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Scheidung nach der Silberhochzeit
Werbeanzeige

Scheidung nach der Silberhochzeit

Scheidung ist kein Phänomen der jungen Generation. Immer mehr Ehen werden nach der Silberhochzeit geschieden. Das Nachrichtenportal news.de ist den Gründen für diese Entwicklung nachgegangen.

Seit etwa 15 Jahren ist ein Trend zu beobachten, nach dem sich immer mehr Paare nach langjähriger Ehe trennen. Was die Gründe dafür angeht, gibt es klare Muster: In den meisten Fällen gehen sie mit neuen Beziehungen oder einer Entfremdung der Ehepartner einher. Klassische Situationen, in deren Folge Ehen scheitern, sind zudem der Auszug der Kinder oder der Tod der eigenen Scheidung.

Zu erklären ist dies dadurch, dass Menschen in diesen Momenten klar wird, wie kurz das eigene Leben ist. Die Aufgeklärtheit der heutigen Gesellschaft sowie die wirtschaftliche Unabhängigkeit der Frauen leistet einen weiteren Beitrag zu späten Trennungen. Die Prioritäten haben sich verschoben. Galten früher die Pflicht- und Treuegebote gegenüber dem Partner als unumstößlich, stehen heute das eigene Glück und die seelische Gesundheit ganz oben auf der Liste. In Rechtfertigungsnot kommt eher der, der sich mit einer unglücklichen Ehe abfindet. Sich zu trennen, gilt indes als normal und gesellschaftlich akzeptiert.

Dennoch gibt es Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Obwohl das starke Geschlecht Studien zufolge häufiger außereheliche Beziehungen pflegt, sind es die Frauen, die die Initiative bei einer Trennung ergreifen. Dies mag paradox erscheinen. Psychologen weisen jedoch darauf hin, dass Frauen klare Verhältnisse wichtig sind. Männern fällt es hingegen leichter, sich mit unbefriedigenden Situationen zu arrangieren.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Deutschen macht Arbeit Spaß

Keine Frage, die Deutschen lieben ihre Wochenenden und vor allem ihren Urlaub. Das will aber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.