Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Energie & Umwelt / Rüttgers unterstützt Röttgen im Energiestreit
Werbeanzeige

Rüttgers unterstützt Röttgen im Energiestreit

Im Berliner Koalitionsstreit um einen rascheren Atomausstieg hat sich NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hinter Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) gestellt. „Die Politik ist nicht frei, irgendeinen neuen Auslauftermin für Atomkraftwerke festzulegen. Es gibt eine gesetzliche Obergrenze für die Verlängerung“, sagte Rüttgers gegenüber der WAZ-Gruppe. Röttgen habe „auf Sachverhalte hingewiesen, die wichtig und richtig sind“. Rüttgers will in der neu entfachten Energiedebatte kein Signal der CDU an die Grünen vor der Landtagswahl sehen: „Dabei geht es nicht um Parteipolitik, sondern um eine möglichst breite Akzeptanz in der Bevölkerung.“ Rüttgers erklärte, er strebe in Nordrhein-Westfalen die Fortsetzung einer Koalition mit der FDP an. „Richtig ist aber, dass demokratische Parteien miteinander sprechen müssen“, so der Düsseldorfer Regierungschef.

P2News/Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Werbeanzeige

Check Also

Massenprotest gegen Solar-Ausstiegsgesetz

Tausende Mitarbeiter von über 50 Solarunternehmen protestieren heute in Berlin und in zahlreichen anderen Städten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.