Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Rügen macht Sylt Konkurrenz
Werbeanzeige

Rügen macht Sylt Konkurrenz

Die Nordseeinsel Sylt hatte lange Zeit eine besondere Stellung unter den deutschen Ferieninseln. Doch das könnte sich vielleicht bald ändern. Rügen hat in den vergangenen Jahren nämlich kräftig aufgeholt. Besonders deutlich spüren das Besucher in Binz. Das Online-Reisebüro ab-in-den-urlaub.de berichtet über die Ostseeinsel.

Ein Urlaub auf Rügen bietet viele Überraschungen: Die Insel, die Sylt den Rang ablaufen will, hat sich in den letzten 20 Jahren stark gewandelt.

Zu DDR-Zeiten prägten die klassischen Plattenbauten das Bild des Kurortes Binz. Heute ist davon so gut wie gar nichts mehr zu sehen. Die meisten dieser Bauten wurden aufwendig modernisiert und umgebaut und dienen heute unter anderem sogar als fünf-Sterne-Hotel. Bei einer der Ortsführungen durch Binz können die Gäste dies und noch viel mehr zur Geschichte der Insel erfahren. Diese Führungen sind aber nur eines der vielen Angebote, die Binz zu bieten hat. Dabei ist das Programm so vielfältig wie die Menschen, die im Strandbad Binz Urlaub machen. So kommt es, dass sich Sterne-Restaurants und Sterne-Hotels in direkter Nachbarschaft zu einer Jugendherberge oder zu Happy-Hour-Angeboten befinden. Wer möchte, kann sich im Sternerestaurant „Nixe“ Wachteleier im Heunest oder einen falschen Blumentopf mit Pumpernickel-Erde bestellen und sich den erlesenen und kreativen Gaumenfreuden hingeben. In der Konzertmuschel kommen Musikliebhaber auf ihre Kosten und im Kurhaus gibt es regelmäßig Angebote für Kinder. Die Eltern haben dann etwas Zeit für sich und können diese zum Beispiel mit einer Fahrradtour zum „Schmachter See“ gestalten.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.