Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Daimler / Daimler News / Rückruf bei Mercedes: Servolenkung kann Dienst versagen
Werbeanzeige

Rückruf bei Mercedes: Servolenkung kann Dienst versagen

Mögliche Probleme mit der Servolenkung lassen den Autobauer Daimler jetzt auch in Deutschland handeln und Fahrzeuge in die Werkstätten beordern. Betroffen sind die Modellreihen C- und E-Klasse sowie der Geländewagen GLK aus dem Produktionszeitraum vom 25. Mai 2009 bis 17. Februar 2010.

Bei den betreffenden Fahrzeugen droht Hydraulikflüssigkeit der Servolenkung auszulaufen, sodass dann das Lenken vor allem im Stand größeren Kraftaufwand erfordert. Die Lenkfähigkeit der Fahrzeuge sei aber auch ohne Lenkunterstützung jederzeit gegeben, wird der Hersteller zitiert.

Aus gleichem Anlasse hat Daimler in den USA bereits rund 85.000 Fahrzeuge zum Check in die Werkstätten gerufen. Wie viele Fahrzeuge von der Maßnahme in Deutschland betroffen sind, ist bislang nicht bekannt. Die Halter werden hierzulande über das Kraftfahrt-Bundesamt informiert.

P2News/Auto-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Mercedes C 63 AMG Coupé: Konsequent sportlich

Neben dem großen CL 63 auf Basis der S-Klasse kann Mercedes-AMG nun auch in der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.