Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Rot-grünes Signal für Hessen
Werbeanzeige

Rot-grünes Signal für Hessen

Die SPD-Spitzenkandidatin Andrea Ypsilanti und der grüne Spitzenkandidat Tarek Al-Wazir geben am Mittwoch in Frankfurt ein gemeinsames Aufbruchsignal für ein rot-grünes Hessen.

Am kommenden Mittwoch, dem 23. Januar, treten Ypsilanti und Al-Wazir um 15 Uhr an der Frankfurter Hauptwache auf. “Eine neue Landesregierung ist zum Greifen nah” sagte dazu der hessische SPD-Generalsekretär Norbert Schmitt. “Das wollen wir mit diesem Startsignal zeigen. SPD und Grüne liegen nach der jüngsten Umfrage nur noch einen Prozentpunkt hinter der Koch-CDU und ihrem FDP-Anhängsel. Bis zum Wahltag werden wir sie überholt haben. Die Weichen sind auf rot-grün gestellt, das zeigt der Trend aller Umfragen. Die Menschen in Hessen wollen Kochs Angst-Kampagnen nicht länger. Der CDU-Zug rollt aufs Abstellgleis.”

Der grüne Spitzenkandidat Al-Wazir erklärte: “Hessen will den Wechsel. Der Wechsel wird nur rot-grün Realität. Allen, die darüber nachdenken, die ‘Linkspartei’ zu wählen, muss klar sein, dass sie es sind, die Koch den Machterhalt ermöglichen würden. Ein Bündnis mit dieser Partei wird es weder mit uns noch mit der SPD geben. Wer Koch und seine Hetzkampagnen abwählen will, muss rot-grün wählen!”

SPD-Landesverband Hessen

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …