Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Renault / Renault News / Renault CAPTUR, Crossover aus Coupé, Roadster und Offroader
Werbeanzeige

Renault CAPTUR, Crossover aus Coupé, Roadster und Offroader

Nach dem aufsehenerregenden DeZir Coupé präsentiert Renault-Präsident Carlos Ghosn mit dem CAPTUR das zweite Concept Car, das einen Ausblick auf die künftige Design-Strategie von Renault gibt. Die dynamische Crossover-Studie vereinigt Elemente von Coupé, Roadster und Sport Utility Vehicle zu einer vollkommen neuen Fahrzeuggattung und setzt mit der kraftvollen, athletischen Formensprache unverwechselbare Akzente.

Für unbeschwerten Fahrspaß, spritzige Fahrleistungen und zeitgemäß niedrige CO2-Emissionen sorgt ein effizienter 1.6 dCi Biturbo-Dieselmotor, der 118 kW/160 PS leistet. Das entspricht einer Literleistung von 74 kW/100 PS wie bei Renault-Sportmodellen. Bereits bei 1.750/min steht das maximale Drehmoment von 380 Newtonmetern bereit. Zusammen mit dem EDC-Doppelkupplungsgetriebe ermöglicht das moderne Triebwerk CO2-Emissionen von weniger als 99 Gramm pro Kilometer.

Wie der DeZir steht der CAPTUR für einen schlichten und sinnlichen Stil, der künftige Serienfahrzeuge der Franzosen kennzeichnen wird. „Der CAPTUR ist ein sportlicher Crossover, ideal für ein junges Pärchen, das die Welt erobern möchte“, erklärt Renault-Designchef Laurens Van den Acker. Das Konzeptfahrzeug spreche nicht nur Emotionen an, es sei besonders praktisch und variabel. Das feste Hardtop lässt sich leicht abnehmen und ermöglicht danach den Blick auf das Sichtkarbon-Chassis. Auf diese Weise verwandele sich die Crossover-Studie von einem Coupé in einen Roadster und mache dabei sowohl in der Stadt als auch im Gelände eine gute Figur, heißt es bei Renault.

Neue Materialien ermöglichen außergewöhnliche Lichteffekte. So erzeugen lichtleitende Hightech-Fasern beispielsweise eine wohltuende indirekte Ambiente-Beleuchtung. Aluminiumpedale, Schalensitze aus Kohlefaser und das mit perforiertem grauem Leder bezogene Lenkrad betonen die sportliche Seite des CAPTUR.

Auch das ein originelles Detail: Der variable Ladeboden ist mit einer dreifachen Lage von Seilen bespannt. Fest gestrafft lassen sich die Seile verwenden, um das Gepäck zu sichern und den Kofferraum zu unterteilen. Dank des elastischen Materials der Seile kann das Heck aber auch in eine Ruhezone mit Hängematte verwandelt werden. Zwei ausziehbare Sitzlehnen, mit Kopfstützen und Sicherheitsgurten ausgestattet, sind in den Seitenteilen untergebracht. Bei Bedarf lässt sich der CAPTUR also auch zu einem vollwertigen Viersitzer machen.

Erstmals kommt beim CAPTUR auch Renaults Visio-System zum Einsatz, das Informationen einer Kamera am oberen Rand der Windschutzscheibe für eine Reihe von Fahrerassistenzfunktionen nutzt. Die Visio-Technologie ist in der Lage, elektronisch erzeugte Bilder der Straße mit computergenerierten Zusatzinformationen in Echtzeit auf einem Zentraldisplay zu zeigen. So wird entspanntes, sicheres Fahren gefördert.

P2News/Auto-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Citystromer Twizy kann reserviert werden

Wer zu den Ersten gehören will, die Renaults Twizy ihr Eigen nennen, kann sich das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.