Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Reisetipp Johannesburg
Werbeanzeige

Reisetipp Johannesburg

Johannesburg, Südafrika

Wenn in wenigen Monaten die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 beginnt, richten sich alle Blicke auf Südafrika. Zahlreiche Fans werden am Kap erwartet und das Land in einen wahren Freudentaumel versetzen. Eine Vielzahl der Spiele, unter anderem das Eröffnungs- und Finalspiel, wird in Johannesburg ausgetragen. Dort befinden sich die beiden größten Stadien Südafrikas. Im Zuge der kommenden Weltmeisterschaft wurden die zwei Spielstätten gründlich aus- und umgebaut. Das Online-Reisebüro ab-in-den-urlaub.de berichtet über die WM-Specials.

Für diejenigen, die sich rechtzeitig ein WM Ticket gesichert haben, bietet sich ein mehrtägiger Aufenthalt in Johannesburg an. Mit mehr als drei Millionen Einwohnern ist die Stadt die größte in Südafrika. Sie befindet sich im östlichen Teil des südafrikanischen Hochplateaus Highveld. Obwohl die Metropole an sich eher weniger als Touristenanziehungspunkt gilt, bietet sie ihren Besuchern trotzdem interessante Bauwerke.

Neben den imposanten Hotels in Johannesburg, beeindruckt auch das Carlton Centre seine Gäste. Mit 50 Stockwerken ist es das größte Haus Südafrikas und verfügt über eine Aussichtsplattform in rund 220 Meter Höhe. Hier eröffnet sich dem Besucher ein imposanter Panoramablick auf das Stadtzentrum und die Umgebung. Kulturinteressierte können hingegen im Jewish Museum eine größere Sammlung zur jüdischen Gemeinde des Landes bewundern oder dem Museum Africa einen Besuch abstatten. Dort wird die Menschheitsgeschichte Südafrikas anhand vieler Ausstellungsstücke thematisiert. Dazu gehören auch Felsbilder der Ureinwohner.

Wer mehr vom Leben und Arbeiten der früheren Minenarbeiter erfahren möchte, dem empfiehlt sich ein Ausflug zum Gold Reef City. Der Vergnügungspark entführt seine Besucher in die Minenwelt in bis zu 200 Metern Tiefe.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.