Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Reform Verkehrssünder-Punktesystem
Werbeanzeige

Reform Verkehrssünder-Punktesystem

Dass sich ein Verkehrsminister überhaupt an das Thema Verkehrssünder- Punktesystem heranwagt, verdient schon mal ein Lob. Denn bei Vorgaben für das Autofahren hört für viele in Deutschland der Spaß bekanntlich auf. Leichter macht sich Peter Ramsauer seine Arbeit jedenfalls nicht.

Allerdings ist eine Reform des Punktesystems auch sachlich geboten. Denn das Verkehrsaufkommen wird in den nächsten Jahren erheblich zunehmen. Da können leicht verständliche Regeln nur hilfreich sein. Vor allem aber führt ein groberes Punktesystem, wie es der Minister plant, dazu, dass besonders aggressive Fahrer ihren Führerschein schneller abgeben müssen. Ein wichtiger Fortschritt auch angesichts der wachsenden Blechlawine.

Dabei laufen Ramsauers Pläne keineswegs für alle Verkehrssünder auf strengere Ahndung hinaus. Wer öfter kleine Regelverstöße begeht, könnte künftig sogar glimpflicher davonkommen. Das hängt ganz von den Details der Reform ab, die der Minister noch präsentieren muss. Entscheidend dabei ist, welche Delikte künftig mit einem Punkt und welche mit zwei Punkten bestraft werden.

Mit allzu großer Nachsicht sollten die Autofahrer aber nicht rechnen. Ram- sauer ist sichtlich gewillt, strengere Verkehrsregeln einzuführen. Die Politik sollte den Bogen dabei nicht überspannen. Kleine Fehler dürfen nicht gleich mit dem Verlust der Fahrerlaubnis enden. Denn am Führerschein hängen nicht selten ganze Existenzen.

P2News/Neue Osnabrücker Zeitung

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.