Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Ramsauer sieht im Steuerstreit Bewegung bei der CDU
Werbeanzeige

Ramsauer sieht im Steuerstreit Bewegung bei der CDU

Im Streit zwischen CSU und CDU über rasche Steuersenkungen und die Wiedereinführung der alten Pendlerpauschale sieht CSU-Landesgruppenchef Peter Ramsauer Bewegung bei der Schwesterpartei. Das CSU-Steuerkonzept fände „immer mehr Unterstützung in der CDU“, sagte Ramsauer der in Würzburg erscheinenden „Main-Post“.

Mit Blick auf die Unterschriftenaktion zur Pendlerpauschale meinte Ramsauer, die CSU profiliere sich nicht gegen die CDU, „weder allgemein, noch bei der Pendlerpauschale.“ Man nehme nur die Sorgen der Menschen ernst, „und dazu gehört angesichts der steigenden Benzinpreise die Pendlerpauschale.“

Zugleich betonte Ramsauer, dass CSU-Chef Erwin Huber nach der nächsten Bundestagswahl ins Bundeskabinett wechseln werde, sollte das Wahlergebnis dies möglich machen. Huber habe dies „klipp und klar“ gesagt. Sollte es zu einer bürgerlichen Koalition mit der FDP kommen, werde sich ohnehin „die Zahl der CSU-Minister und Staatssekretäre verdoppeln.“

Main-Post, P2news

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …