Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Daimler / Daimler News / Produktionsjubiläum für Mercedes-Benz A- und B-Klasse:
Werbeanzeige

Produktionsjubiläum für Mercedes-Benz A- und B-Klasse:

Im elften Jahr nach dem Anlauf der A-Klasse ist im Werk Rastatt das zweimillionste Fahrzeug der Mercedes-Benz A- und B-Klasse vom Band gelaufen. Der Standort fertigt beide Baureihen; die A-Klasse seit Juni 1997, die B-Klasse seit März 2005. Das Jubiläumsfahrzeug, ein polarsilberner B 200 CDI, wird für einen wohltätigen Zweck in der Region gespendet.
„Die A-und B-Klasse aus dem Werk Rastatt haben Mercedes-Benz im Premium-Kompaktklassesegment zum Marktführer gemacht“, sagte Werkleiter Peter Wesp. „Die vorliegende Produktionszahl beweist einmal mehr, dass diese Fahrzeugklasse für unsere Marke sehr wichtig ist und weiterhin bei den Kunden nachgefragt wird.“ Besonders erfolgreich sind die beiden im Werk Rastatt produzierten Modelle in Deutschland und Italien, wo Mercedes-Benz seit Jahren Marktführer in diesem Segment ist. Weitere wichtige Absatzmärkte sind Frankreich und Großbritannien sowie Japan.
„Mit der Region rund um Rastatt ist unser Standort eng verbunden. Deshalb wollen wir das Jubiläumsfahrzeug an eine gemeinnützige Einrichtung in der Umgebung spenden“, so Werkleiter Peter Wesp weiter. Über den Empfänger der Spende wird in den nächsten Wochen entschieden.
Die Mercedes-Benz A- und B-Klasse begeistern ihre Kunden vor allem durch ihr einzigartiges Sicherheitskonzept, ihr Platzangebot sowie eine perfekte Variabilität. 2007 wurden die A-Klasse und die B-Klasse vom renommierten Umwelt-Institut Öko-Trend mit dem Auto-Umwelt-Zertifikat ausgezeichnet. Die Fahrzeuge überzeugten das Institut nicht nur bei Kraftstoffverbrauch, Abgas- und Geräuschemissionen, sondern auch durch die umweltfreundliche Produktion, Materialwahl und Logistik. Besonderes Lob fanden die Experten für den A 160 CDI (Verbrauch von 4,9 Liter auf 100 Kilometer) und den B 200 CDI (Verbrauch von unter sechs Liter auf 100 Kilometer).
Werk Rastatt
Das Mercedes-Benz Werk Rastatt wurde am 25. Mai 1992 eingeweiht. Zunächst montierten dort 1.700 Mitarbeiter Limousinen der E-Klasse. 1993 erhielt das Werk den Zuschlag als Produktionsstandort der Mercedes-Benz A-Klasse. Die letzte E-Klasse lief 1996 vom Band. Bereits im Juni 1997 startete die Serienfertigung der A-Klasse. Von 1999 bis 2005 wurde diese Baureihe auch im brasilianischen Juiz de Fora montiert. Die B-Klasse wird seit März 2005 im Werk Rastatt produziert. Mehr als 6.000 Mitarbeiter finden bei Mercedes-Benz in Rastatt Arbeit. Damit ist die Daimler AG heute der größte Arbeitgeber in der Region.

Werbeanzeige

Check Also

Mercedes C 63 AMG Coupé: Konsequent sportlich

Neben dem großen CL 63 auf Basis der S-Klasse kann Mercedes-AMG nun auch in der …