Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Renault / Renault News / Premiere für Kangoo Rapid Z.E.
Werbeanzeige

Premiere für Kangoo Rapid Z.E.

Erstmals wird Renault auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge die Serienversion des batteriebetriebenen Elektrotransporters Kangoo Rapid Z.E. (Zero Emission) präsentieren, der sich nach Aussage der Franzosen besonders für den Einsatz im Stadtgebiet eignet. Der weltweit erste in Großserie hergestellte Elektrolieferwagen kommt 2011 auch in Deutschland auf den Markt. Darüber hinaus sind auf dem Renault-Stand der neue Master, der aktualisierte Trafic und der geräumige Kangoo Rapid Maxi zu sehen.

In bestimmten Märkten wie Frankreich profitieren die Käufer des Kangoo Rapid Z.E. von einer staatlichen Förderung in Höhe von 5.000 Euro, sodass dieser zum vergleichbaren Preis wie eine Dieselvariante erhältlich sein wird (rund 15.000 Euro zzgl. MwSt.). Im übrigen Europa wird der Basispreis für den Kangoo Rapid Z.E. rund 20.000 Euro betragen, zuzüglich Mehrwertsteuer und Überführungskosten.

Der E-Antrieb des Stromers leistet 44 kW/60 PS. Das maximale Drehmoment von 226 Newtonmetern steht antriebsbedingt bereits beim Anfahren zur Verfügung. Die Lithium-Ionen-Batterie befindet sich unter dem Fahrzeugboden, sodass der Laderaum uneingeschränkt nutzbar ist. Per Standardladung kann die Batterie innerhalb von sechs bis acht Stunden vollständig aufgeladen werden. Durch Rekuperation wird freigesetzte Bewegungsenergie zurückgewonnen und in die Batterie eingespeist.

Vom neuen Master kam im April als erste Varianten der Kastenwagen auf den Markt, gefolgt von verschiedenen Fahrgestell-Versionen. Aktuell startet der Verkauf der Kastenwagen mit Maxidach (H3) sowie der werksseitig erhältlichen Kipper- und Kofferaufbauten. Es folgen die Versionen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,5 Tonnen, die Kastenwagen mit kurzem Radstand (L1) sowie die Bus- und Combi-Varianten für den Personentransport.

Die jüngste Generation des Trafic in der Klasse bis 3,0 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht bietet im Innenraum einen überarbeiteten Instrumententräger. Die neu gestaltete Armaturentafel birgt eine Vielzahl von Staufächern. Ausstattungsdetails aus dem Pkw-Programm von Renault wie das Navigationssystem Carminat TomTom, der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, die Klimaanlage und drei verschiedene Audio-Systeme, darunter eines mit Bluetooth-Schnittstelle, sollen den Komfort steigern.
Der 2.0 dCi-Diesel mit 66 kW/90 PS und 84 kW/114 PS kommt pro 100 Kilometer mit bis zu 0,8 Liter Kraftstoff weniger aus als in der Vorgängergeneration. Zudem sind beide Motorisierungen mit selbstreinigendem Rußpartikelfilter erhältlich.

Mit dem Kangoo Rapid Maxi, im Vergleich zum Kangoo Rapid um 39 Zentimeter verlängert, schließt Renault die Lücke zu den Transportern bis 2,8 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Je nach Variante bietet die in einer zweisitzigen Variante sowie mit fünfsitziger Doppelkabine erhältliche Langversion bis zu 4,6 Kubikmeter Ladevolumen und eine bis zu 2,9 Meter lange Ladefläche. Die Motorenpalette umfasst u.a. den 1,5-Liter-Common-Rail-Diesel dCi 85 eco2 (63 kW/86 PS) sowie dCi 90 FAP eco2 (66 kW/90 PS) und dCi 110 FAP (80 kW/109 PS) mit Rußpartikelfilter.

P2News/Auto-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Citystromer Twizy kann reserviert werden

Wer zu den Ersten gehören will, die Renaults Twizy ihr Eigen nennen, kann sich das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.