Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Handel & Dienstleistungen / Preisanstieg bei Luftfrachttransporten setzt sich fort
Werbeanzeige

Preisanstieg bei Luftfrachttransporten setzt sich fort

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) lagen die Preise für Luftfrachttransporte, die von deutschen Flughäfen abgehen, im dritten Quartal 2010 durchschnittlich um 29,9% höher als im dritten Quartal 2009. Im Verlauf der Wirtschafts- und Finanzkrise waren die Preise für Lufttransporte eingebrochen – im 3. Quartal 2009 waren sie um fast 40% niedriger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Gegenüber dem zweiten Quartal 2010 stiegen die Preise im dritten Quartal 2010 durchschnittlich um 1,2%.

Zu Preiserhöhungen kam es im dritten Quartal 2010 verglichen mit dem entsprechenden Vorjahresquartal auf allen Flugrouten. Besonders deutlich stiegen die Frachtraten bei Flügen in die Republik Korea (+ 59,7%), nach China (+ 51,7%) und Mexiko (+ 43,1%) sowie nach Japan (+ 41,9%). Geringer fiel der Preisanstieg im Vergleich zum dritten Quartal 2009 für innereuropäische Luftfrachttransporte und für Transporte nach Australien aus. Hier lagen die Frachtraten um jeweils 13,3% höher.

Im Vergleich zum zweiten Quartal 2010 blieben die Frachtraten im dritten Quartal 2010 – nach den recht deutlichen Erhöhungen in den Vorquartalen – im Durchschnitt relativ stabil. Allerdings kam es bei den einzelnen Flugzielen zu unterschiedlichen Entwicklungen. So stiegen die Frachtraten auf den Flugrouten nach Brasilien mit + 6,6% am stärksten. Die Preise für Luftfrachttransporte nach Kanada sind demgegenüber im Vorquartalsvergleich mit – 2,2% am deutlichsten gesunken.

P2News/destatis

Werbeanzeige

Check Also

Rohstoffsicherung im Fokus – Übernahmen in Stahl- und Metallindustrie verdoppelt

Die Konsolidierung der globalen Stahl- und Metallindustrie wird sich 2012 nach zwei Boomjahren voraussichtlich verlangsamen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.