Werbeanzeige
Home / Wissen / Toll! / Prämierter Unterricht in Stuttgart ausgeweitet
Werbeanzeige

Prämierter Unterricht in Stuttgart ausgeweitet

Wie sie mit ihrem Taschengeld oder dem Verdienst aus Ferienjobs richtig umgehen, steht neuerdings auf dem Stundenplan der Klassenstufe neun. Die Schüler tauschen ihre Aufsatzhefte gegen den Geldtypentest und füllen statt Rechenkästchen Haushaltspläne aus. Links die Einnahmen, rechts die Ausgaben. Schnell wird klar, ob und wie viel unter dem Strich nach dem Kauf von coolen Handys und hippen Klamotten übrig bleibt.

In einem weiteren Unterrichtsblock geht es um Fragen wie „Was kosten die Dinge, auf die ich gerne sparen möchte?“, „Wie vermehren Zinsen mein Erspartes?“ oder „Wie wird festgestellt, ob sich jemand einen Kredit leisten kann? Beispiele aus dem täglichen Leben veranschaulichen die Zahlenspiele.

Vielen der Jungen und Mädchen fehlt zuhause die nötige Unterstützung beim Lernen und beim richtigen Umgang mit Geld. Dadurch, dass rund die Hälfte aus verschiedenen Nationen stammt, bleiben auch Sprachschwierigkeiten nicht aus. Alltagsprobleme einer Brennpunktschule.

Umso mehr freut sich Schulleiter Uwe Heilek über den praxisnahen Unterricht: „Viele Familien unserer Schüler müssen jeden Cent mehrmals umdrehen. Da ist es wichtig für die Jugendlichen zu lernen, einen Bezug zu Geld zu bekommen und damit vernünftig zu haushalten.“ Dass die Bewerbungstipps bewusst von den Auszubildenden weitergegeben werden, hält er für sehr wertvoll. So seien die Jugendlichen unter sich und könnten sich auf Augenhöhe über ihre Erlebnisse austauschen. Ein wichtiges Element, denn bisher hat kaum ein Schüler aus den Abschlussklassen eine Zusage für einen Ausbildungsplatz.

Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank, erinnert sich an den Projektstart im Frühjahr 2007: „Die Anregung, sich sozial zu engagieren, kam von den Mitarbeitern selbst. Doch anstatt mit einer Spende ein Projekt auf der anderen Seite der Weltkugel finanziell zu unterstützen, wollten sie sich selbst und vor allem in der Nachbarschaft ihres Arbeitsplatzes einbringen. Eigenständig haben sie die Unterrichtsstunden geplant und geprobt – ein beeindruckendes Engagement.“

Das Projekt ist mit dem LEA Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg ausgezeichnet worden: Mitarbeiter der CreditPlus Bank geben Unterricht zum richtigen Umgang mit Geld und Bewerbungstipps an der Friedensschule. Vor ein paar Monaten hat eine der Schülerinnen ihre Ausbildung bei der Spezialbank für Verbraucherkredite beginnen können. Nun sind die Bankmitarbeiter auch in die Klassenzimmer der Stuttgarter Grund- und Hauptschule Gablenberg gegangen.

P2news

Werbeanzeige

Check Also

Neuer Trend Floating Homes

Auf einem Hausboot zu wohnen, bedeutet für manche Menschen ein Leben in Freiheit und ohne …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.