Werbeanzeige
Home / Wissen / Kultur / Prager Kammerballet: Kultur aus Tschechien
Werbeanzeige

Prager Kammerballet: Kultur aus Tschechien

Galakonzert mit dem Prager Kammerballet Pavel Smog / Fotoausstellung zu architektonischen Sehenswürdigkeiten

Am 31. Januar wird im Alten Rathaus Viechtach eine Ausstellung der besonderen Art eröffnet. „Westböhmen – Unser Nachbar“, so der Titel der Exposition, in deren Mittelpunkt die schönsten und bedeutendsten Kulturdenkmäler der Pilsener Region stehen. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung findet in der Stadthalle Viechtach ein Galakonzert mit dem Kammerballett Prag und internationalen Künstlern aus den Bereichen Gesang, Instrumentalmusik und Tanz statt.

Die Künstlerliste des Galaabends in der Stadthalle Viechtach mit dem Ballett Prag – Prager Kammerballett Pavel Šmok liest sich wie das „Who is who“ bekannter tschechischer Musiker, Sänger und Tänzer. Mit dabei sind u.a. Harfenistin Katerina Englichová, Absolventin des Curtis Instituts in Philadelphia und Kooperateurin der Berliner Philharmoniker, Mezzosopranistin Andrea Kalivodová von der Staatsoper Prag, Bariton Jirí Hájek, der u.a. an der Prager Staatsoper und im Nationaltheater Prag gastiert, Sopranistin Marie fajtová – ebenfalls vom Nationaltheater Prag – , sowie Pianistin Natalia Korotková, Absolventin der Hochschule für Musische Künste Moskau. Zu den weltbekannten Tänzern unter der Leitung von Choreographin Lucie Holánková zählen Michal Holánkek, Denisa Procházková, Lenka Bílková sowie David Stránský. Die Konzertbesucher erwartet inhaltlich ein Musik- und Tanzabend mit Klassikern der größten Komponisten: Antonín Dvorák („Zigeunermelodien“), Bedrich Smetana („Die Moldau“, „Die verkaufte Braut“), Georges Bizet („Carmen“), Wolfgang Amadeus Mozart („Cosi fan tutte“, Don Giovanni“), Giuseppe Verdi („La Traviata“), Pablo de Sarasate („Carmen pas de deux“), Yann
Tiersen („La Dispute“).

Beginn des Galakonzert am 31. Januar in der Stadthalle Viechtach ist um 20 Uhr. Karten sind im Vorverkauf sowie an der Abendkasse erhältlich.

Die Eröffnung der Ausstellung „Westböhmen – Unser Nachbar. Das architektonische Erbe der Region Pilsen“ ist um 18 Uhr im Alten Rathaus. Die Fotoausstellung stellt einen Komplex von Denkmälern einschließlich bedeutender Architekten vor, unter Berücksichtigung der bestehenden Verwendung der Denkmäler und der Betonung ihrer weiteren Unversehrtheit als „lebende Strukturen“ mit neu definierten Funktionen. Unterstützt wird das Projekt von: Nationaldenkmalamt Pilsen, Museum & Galerie der Pilsener Nordregion Mariánská Týnice, Kulturministerium, Bezirk Pilsen, Magistrat Stadt Pilsen, Theater J. K. Tyl Pilsen.
Der Eintritt zur Ausstellung, die bis Mitte März läuft, ist frei.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Die junge Kunst am Kap

So kunstfern die Fußball-WM zunächst erscheinen mag, richtet die aktuelle Ausgabe des Kunstmagazins art ihren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.