Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Porsche / Porsche News / Porsche Panamera mit Sechszylinder-Triebwerk
Werbeanzeige

Porsche Panamera mit Sechszylinder-Triebwerk

Nach dem erfolgreichen Marktstart baut Porsche die Panamera-Familie weiter aus. Als neue Basismodelle der Gran Turismo-Baureihe werden ab Mai 2010 Panamera und Panamera 4 angeboten. Beide werden von einem neu entwickelten 3,6-Liter-V6-Motor mit Benzindirekteinspritzung und einer Leistung von 300 PS (220 kW) sowie einem maximalen Drehmoment von 400 Nm angetrieben. Das Sechszylinder-Triebwerk gibt es auch in Kombination mit dem aktiven Allradantrieb „4“. Die Preise beginnen bei 75.899 Euro für den Panamera, während der serienmäßig mit dem Doppelkupplungsgetriebe ausgerüstete Panamera 4 bei 84.110 Euro startet.

Die neuen Gran Turismo sind Ergebnisse der konsequenten Entwicklungsstrategie „Porsche Intelligent Performance“: Beide Modelle verbrauchen mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und Auto Start-Stopp-Funktion deutlich weniger als zehn Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Der Panamera kommt dann mit 9,3 Liter pro 100 Kilometer aus, dem Panamera 4 genügen durchschnittlich 9,6 Liter pro 100 Kilometer. Rollwiderstandsoptimierte 19-Zoll-Ganzjahres-Reifen, die als Option erhältlich sein werden, senken diese Verbrauchwerte um jeweils weitere 0,2 Liter. Damit werden CO2-Werte von 213 g/km (Panamera) und 220 g/km (Panamera 4) erreicht. Beide V6-Panamera erfüllen die strengen Abgasnormen EU5 in Europa sowie LEV in den Vereinigten Staaten.

Wirtschaftlichkeit und markentypische Performance schließen einander bei diesen neuen V6-Gran Turismo nicht aus. Dies ist beispielsweise auf konsequenten Leichtbau zurückzuführen. So sind Achsen, Türen, Motorhaube, Kotflügel und Heckklappe aus Aluminium sowie Aluminium-Magnesium-Mischbauweise gefertigt. Das komplett neu konstruierte, im Zuffenhausener Motorenwerk gefertigte V6-Triebwerk mit 90 Grad Zylinderwinkel ist rund 30 Kilogramm leichter als das Achtzylinder-Aggregat von Panamera S und 4S und trägt damit zum geringen Gesamtgewicht des Panamera von lediglich 1.730 Kilogramm bei.

Neben der serienmäßigen Stahlfederung, die optional auch mit variablen Dämpfern erhältlich ist, steht auf Wunsch eine adaptive Luftfederung mit zusätzlichem Luftvolumen zur Verfügung. Diese ermöglicht eine sehr breite Spreizung der Fahrwerkseigenschaften mit nochmals gesteigertem Fahrkomfort auf der einen und extrem sportlicher Fahrdynamik auf der anderen Seite. Die Weltpremiere des Porsche Panamera und Panamera 4 wird auf dem Autosalon Peking (ab 23. April 2010) stattfinden. Sie werden dann im Mai 2010 in Deutschland auf den Markt kommen, der Verkaufsstart in den USA ist ab Juni 2010 geplant.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Darf es etwas mehr sein ?

Mit dem neuen Topmodell ihrer Gran Turismo-Baureihe legt Porsche die Messlatte für sportliche Viertürer in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.