Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Merkel freut sich auf Zusammenarbeit mit Guttenberg
Werbeanzeige

Merkel freut sich auf Zusammenarbeit mit Guttenberg

Karl-Theodor zu Guttenberg wird Nachfolger von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos. Guttenberg habe eine anspruchsvolle Aufgabe übernommen in einer Zeit, in welcher der Kampf gegen die internationale Wirtschaftskrise fortgeführt werden müsse, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel.

„Ich freue mich auf die Arbeit mit Herrn zu Guttenberg“, betonte die Kanzlerin. Der künftige Wirtschaftsminister habe große internationale Erfahrung, die ihm bei der Bewältigung der wirtschaftlich schwierigen Lage sicher helfen werde.

Sie sei davon überzeugt, dass Guttenberg seine Arbeit „exzellent“ machen werde, so Merkel weiter. Er habe dafür die volle Unterstützung und das volle Vertrauen der Bundeskanzlerin.

Dank an Bundeswirtschaftsminister Glos

Die Kanzlerin dankte Michael Glos für seine dreijährige Arbeit als Bundeswirtschaftsminister. Dieser habe sich besonders für den Mittelstand eingesetzt. Durch sein Werben für Ausbildungsplätze habe er einen Beitrag dazu geleistet, „dass Deutschland heute zukunftsfähiger ist als vor einigen Jahren.“

Für Guttenberg wird die soziale Marktwirtschaft weiterhin im Mittelpunkt der Wirtschaftspolitik stehen. Sie sei Grundlage des wirtschaftspolitischen Denkens und präge auch sein eigenes ordnungspolitisches Denken.

Guttenberg sagte, er sehe die gegenwärtige Wirtschafts- und Finanzkrise als eine große Herausforderung und Bewährungsprobe für Politik und Gesellschaft. Dieser Bewährungsprobe werde er sich gern „mit Kraft, mit Zuversicht und dem entsprechenden Mut, aber auch mit der notwendigen Bodenhaftung“ stellen. „Ich bin mir der großen Verantwortung mehr als bewusst.“

Der 37-jährige Guttenberg wird der bislang jüngste Bundeswirtschaftsminister.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

3 comments

  1. Guttenberg wird Wirtschaftsminister – oder Würstchen Paule soll McDonalds leiten!

  2. CDU & CSU machen sich lächlerlich.
    Abwählen !

  3. Man muß sich fragen, of Friedrich Merz nicht eine Alternative gewesen wäre? Sicherlich ist er immer noch einer der Wirtschaftsexperten in Deutschland.

    Ich bin jedenfalls gespannt auf seinen Auftritt bei einer Veranstaltung der FU Berlin. Diverse Referenten aus Politik und Wirtschaft, darunter Friedrich Merz und Matthias Machnig, treten im Zuge einer Ringvorlesung immer Montags zwischen 18:00 und 20:00 Uhr im Hörsaal 104 in der Garystraße auf.

    Weitere Infos gibt’s im Anhang oder hier:
    http://www.wiwiss.fu-berlin.de/institute/marketing/ringvorlesung/index.html

    Mal sehen, ob er was zum neuen Wirtschaftsminister sagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.