Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Jobcenter – Ministerpräsident Böhmer gegen Grundgesetz-Änderung
Werbeanzeige

Jobcenter – Ministerpräsident Böhmer gegen Grundgesetz-Änderung

Wolfgang BöhmerSachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) hat einer Grundgesetzänderung zur Reform der Job-Center eine Absage erteilt und damit den Streit um einen entsprechenden Vorstoß seines hessischen Kollegen Roland Koch (CDU) weiter angeheizt. „Ich kann mir keine Lösung vorstellen, bei der eine Seite nur für die Geldbeschaffung und eine andere Seite nur für die Geldverteilung zuständig gemacht würde“, sagte Böhmer der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“. „Die dafür notwendige Grundgesetzänderung erscheint mir nicht vertretbar.“ Zuvor hatte schon Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Reiner Haseloff (CDU) erklärt, Koch müsse „zur Kenntnis nehmen“, dass sein Plan „bundespolitisch nicht durchsetzbar“ sei.

P2News/Mitteldeutsche Zeitung

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.