Werbeanzeige
Home / Entertainment / Musik / CHARTS-HISTORY / Pink Floyd mit Another Brick in the Wall
Werbeanzeige

Pink Floyd mit Another Brick in the Wall

Eine britische Rockband, Namens: Pink Floyd mit einem, den warscheinlich bekanntesten und erfolgreichsten Titel diese Woche in der CHARTS-HISTORY.
“Another Brick in the Wall”
.

Der Titel befindet sich auf dem Album: The Wall das am 30. November 1979 das erste Mal in den Plattenläden zum Verkauf stand. The Wall wurde in drei Teilen publiziert, die auf der ersten CD des Albums die Tracknummern 3, 5 und 12 hatten. Der zweite Teil der Triologie wurde als Single veröffentlicht.

Der Songwriter von “Another Brick in the Wall”, Roger Waters der dabei von seiner eigenen Schulzeit während der 1950er inspiriert wurde, drückte darin seinen Unmut über die von ihm gefühlte Unterdrückung der Schüler aus.
Bob Ezrin wollte die Stimmen Londoner Schüler im Lied als Refrain haben. Es geschah, an einem normalen Schultag. Die beiden machten sich auf den Weg in die dem Aufnahmestudio nahegelegene Schule Islington Green School und betraten einen Musikklassenraum, wo in diesem Zeitraum gerade eine Klasse von Alun Renshaw unterrichtetet wurde.
Als sie den Raum wieder verließen, hatten sie 23 Schüler dabei, die sie mit ins Aufnahmestudio nahmen. Der erste Anlaufversuch der Schüler hörte sich an, als würden die Schüler in einem Chor singen, was verständlich war, denn Nervosität spielte dabei eine grosse Rolle. Die Mitglieder von Pink Floyd wiesen jedoch die Schüler an, wie auf einem Spielplatz ungezwungen und frei zu singen. Im Liedtext bzw. Refrain der Schüler ist zu hören, dass die Schüler unter anderem davon singen, dass sie keine Bildung bräuchten. Daraufhin verbot die Schule, sie im Video zu zeigen.

Ende 2004 verklagten einige der Schüler die Band auf Zahlung von Provision, da lediglich nur die Schule, 1000 Pfund-Sterling und eine Platin-Schallplatte erhalten hatte. Die Schüler persönlich jedoch gingen leer aus.

Das Albums The Wall handelt von einem Protagonisten namens Pink, um den es auch in dem Lied Another Brick in the Wall geht. Die unterschiedlichen und verschiedenen Musikstile auf der ersten CD des Albums zeigen Veränderungen seiner Persönlichkeit.

Lancaster Pink ist sein voller Name. Laut dem Musikvideo, in dem er etwa 5 bis 7 Jahre alt ist, hat er eine Mauer (The Wall) um seine Gedanken gebaut. Die Mauer (The Wall) soll das Gute und Schlechte von ihm fernhalten. Er glaubt fest daran, dass er sie nicht verändern kann. Die Mauer hat er sich aufgrund der Last des Lebens errichtet, die er im Vorgängerlied The Thin Ice erfahren hat.

Lancaster berichtet, dass sein Vater vor seiner Geburt über das Meer geflogen ist, was eine Metapher dafür darstellt, dass sein Vater im zweiten Weltkrieg gefallen ist. Resignierend Seinem Schicksal nach stellt er kapitulierend fest, dass es nur ein Ziegelblock in der Mauer (Another Brick in the Wall) war. Lancaster hält es für sein unausweichliches Schicksal, dass die Mauer, die seit seiner Geburt vorhanden war, immer weiter und weiter wachsen wird…

Und nun wünschen wir euch viel Spass, bei dem CHARTS-HISTORY-HIT dieser Woche.

Ladies and Gentleman:

Pink Floyd, mit:

“Another Brick in the Wall” “Another Brick in the Wall”

Eure Musikredaktion

Werbeanzeige

Check Also

U2 No Line On The Horizon – Ihr neues Album steht ab heute in den Verkaufsregalen

Am 27. Februar 2009 wird U2 wieder Geschichte schreiben. Ihr neues Album „No Line On …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.