Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Pinguine locken Abenteurer in die Antarktis
Werbeanzeige

Pinguine locken Abenteurer in die Antarktis

Neuland betritt Abenteuerreisespezialist Intrepid Suntrek: erstmalig in der Firmengeschichte wurde für den Winter 2010/2011 ein Antarktis-Programm aufgelegt. Mit der „M/V Polar Star“, einem für Expeditionsreisen umgestalteten Eisbrecher, will der Veranstalter auf vier verschiedenen Routen in die Gewässer um den südlichen Polarkreis vordringen. Das wendige Schiff, das nur rund 100 Passagiere an Bord nimmt, bietet ein Höchstmaß an Sicherheit und kann enge Passagen befahren, die größeren Schiffen verborgen bleiben. Zusätzlich werden für Exkursionen und Anlandungen robuste motorisierte Schlauchboote, sogenannte „Zodiacs“ eingesetzt. Ein weiteres Plus der überschaubaren Passagieranzahl ist die persönliche Atmosphäre an Bord und eine flexibel agierende Crew, zu der auch Meeresbiologen zählen. Die „open bridge policy“ ermöglicht den Passagieren unter normalen Bedingungen Zugang zur Kommandobrücke und gewährt uneingeschränkten Blick auf das Naturschauspiel der Antarktis. Große Panoramafenster sorgen in der der Observation Lounge auch an rauen Tagen für den richtigen Durchblick, den Tierbeobachter und Hobbyfotografen zu schätzen wissen.

Für jeden Reisenden, der zwischen November 2010 und März 2011 an einer der in Ushuaia startenden Expeditionsreisen teilnimmt, adoptiert der Veranstalter symbolisch einen Adélie Pinguin, um damit den WWF Neuseeland zu unterstützen, der den Schutz der Pinguin-Kolonien an der antarktischen Küstenlinie zu seinen Projekten zählt.

P2News/Intrepid Suntrek

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.