Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Pilze – heimliche Herrscher der Welt
Werbeanzeige

Pilze – heimliche Herrscher der Welt

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse legen ein erstaunliches Fazit nahe: Pilze sind eine unterschätzte Großmacht. Sie vernichten ganze Ernten, zerlegen Felsmassive und Kulturschätze, fressen Öl und Kerosin, besiedeln den menschlichen Körper und sind Ursache für rätselhafte Krankheiten.

Pilze werden für Medikamente wie Antibiotika benötigt und machen Äcker erst fruchtbar. Auch der Wald wäre ohne das mikroskopische Geflecht im Boden längst verloren. „Abenteuer Wissen“ nimmt die geheimnisvollen Lebewesen, die weder Pflanze noch Tier sind, unter die Lupe und zeigt ihre dunkle Seite. Sie nagen an Kulturdenkmälern wie dem Kölner Dom und schaffen als mikroskopisches Abrisskommando, was sonst kein Lebewesen kann: Bestimmte Pilze haben sich darauf spezialisiert, Gestein zu zerlegen. Andere wuchern in Diesel oder Kerosin und verstopfen Kraftstoff-Filter. Sogar die Tanks von Jumbojets müssen regelmäßig entpilzt werden, damit es nicht zur Katastrophe kommt. Doch nun wollen Forscher diese extreme Überlebensfähigkeit nutzen. Die winzigen Chemiker aus der Natur sollen ihnen helfen, verseuchte Böden zu sanieren und Giftstoffe abzubauen.
Vom Glückspilz bis zum Pfifferling: Abgesehen von wenigen giftigen Spezies haben Pilze ein eher harmloses Image. Doch am Mittwoch, 22. September 2010, 22.15 Uhr, zeigt Karsten Schwanke im ZDF-Magazin „Abenteuer Wissen“ ihre wahre Natur.

P2News/ZDF

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.