Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Fitness / Pilates zur Gesundheitsvorsorge
Werbeanzeige

Pilates zur Gesundheitsvorsorge

Immer mehr Menschen leiden unter mangelnder Bewegung. Insbesondere Menschen, die berufsbedingt viel sitzen, z.B. im Büro, klagen über Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und ähnliche Symptome, die auf mangelnde Bewegung und Verspannungen zurückzuführen sind.

Pilates hilft auf sanfte Weise, bestimmte Muskeln von Bauch, Beckenboden und Rücken gezielt zu beanspruchen, zu trainieren und damit Verspannungen zu lösen. Die trainierten Muskeln stärken die Spannungshaltung (Tonus) und führen so zu einer gesünderen Körperhaltung. Das schont die Gelenke und die Wirbelsäule und fördert nicht zuletzt das Wohlbefinden.

Abnehmen und Muskelaufbau

Pilates-Übungen dienen in erster Linie der Vorbeugung von Haltungsschäden. Doch wer Pilates regelmäßig unter Anleitung eines Trainers anwendet, kann sich auf angenehme Nebenwirkungen einstellen. Durch die sanfte aber dauerhafte Beanspruchung der Muskulatur lässt sich auch ein Muskelaufbau erreichen. Gleiches gilt fürs Abnehmen, denn die regelmäßige Bewegung kann auch zu einer schlankeren Figur beitragen. Wer Pilates mit einem weiteren Sport kombiniert, beispielsweise mit Joggen, erzielt beim Abnehmen und beim Muskelaufbau noch schneller Erfolge.

Das zahlt die Krankenversicherung

Sowohl die gesetzlichen Krankenkassen als auch die privaten Krankenversicherungen befürworten Pilates zur Gesundheitsvorsorge und zur Vorbeugung von Krankheiten (Prävention). Daher beteiligen sich viele Krankenkassen und private Krankenversicherungen an den Kosten für einen Pilates-Kurs. Wichtige Voraussetzung ist jedoch fast immer, dass die Pilates-Übungen im Rahmen eines Fitnesskurses unter fachkundiger Anleitung durchgeführt werden. Der Trainer muss entsprechend geschult sein und seine Qualifikation nachweisen können. Vom Teilnehmer wird außerdem eine regelmäßige aktive Teilnahme erwartet.

P2News/1A Krankenversicherung

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Ein Kommentar

  1. Das hilft! Kann ich nur empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.