Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Technik / Panda Security mit neuer Appliance gegen Netzwerk-Bedrohungen
Werbeanzeige

Panda Security mit neuer Appliance gegen Netzwerk-Bedrohungen

Panda Security mit neuer, leistungsstarker Appliance gegen neue Netzwerk-Bedrohungen

Jetzt noch besser: Proaktiver, leistungsstarker Perimeter-Schutz

Sowohl große als auch mittelständische und kleine Unternehmen sind heutzutage unzähligen Internet-Bedrohungen ausgesetzt. Dabei handelt es sich meist nicht um sporadische Angriffe durch harmlose Viren, die ein oder zwei Systeme im Netzwerk befallen, sondern einen Mix aus verschiedenen Schädlingen, die speziell entwickelt werden, um bestimmte Unternehmen anzugreifen und die Internet-Gewohnheiten der entsprechenden Mitarbeiter für kriminelle Zwecke auszunutzen.

Panda Security hat seine neue Panda GateDefender Performa Sicherheits-Appliance-Serie nach den aktuellen und künftigen Bedürfnissen von Unternehmen konzipiert, um Bedrohungen, die sich insbesondere an Firmennetzwerke richten, effektiv zu blocken und einen einwandfreien Ablauf zu gewährleisten. Die umfassende, high Performance Security-Appliance schützt Unternehmensnetze proaktiv gegen Internet basierte Bedrohungen, ohne Anpassungen oder Veränderungen in der Infrastuktur zu benötigen. Sie lässt sich einfach und schnell in jedes Netzwerk implementieren.

Zu den gefährlichsten Bedrohungen für Unternehmen gehören:

• Malware: Im laufenden Jahr entdecken die Panda Security Labore durchschnittlich 35.000 neue Bedrohungen am Tag. Gerade die Masse an immer neu erscheinenden Malware-Mustern ist eines der größten Risiken für Unternehmen.
• Potentiell gefährliche Inhalte: Dazu zählen beispielsweise unerwünschte und die Produktivität der Mitarbeiter störende Web-Inhalte (Musik-Dateien, Filme, etc.), die während der Arbeitszeit aus dem Netz heruntergeladen werden, sowie ausgehende Inhalte, die vorher nach vertraulichen, unternehmensinternen Informationen gefiltert werden müssen.
• Spam: Das unabhängige Beratungsinstitut „Nucleus Research“ beziffert die Kosten, die einem amerikanischen Unternehmen durch Empfangen und Löschen von Spam-Mails entstehen, auf 874 Dollar pro Mitarbeiter und Jahr.
• P2P und Instant Messaging: Solche Anwendungen beeinflussen die Produktivität der Mitarbeiter und setzen deren Ergiebigkeit herunter. Zudem können sie für schädliche Zwecke genutzt werden.
• Irrelevante Web-Inhalte: 80% aller Arbeitnehmer nutzen ihren Internet-Zugriff, um die Tagesnachrichten zu lesen. Das ergab die Studie „Internet use at work“, die von der Online Publishers Association in Zusammenarbeit mit den Beratern Nielsen/NeReanings durchgeführt wurde. Demnach besuchen zudem 40% der Unternehmensmitarbeiter einmal in der Woche Reise-Portale und 31% planen zusätzlich ihre privaten Termine übers Firmennetz.

Letztendlich machen sich diese Bedrohungen in finanziellen Verlusten bemerkbar, indem sie den Firmenprofit merkbar reduzieren. Einem Bericht der Teleography Consultancy zufolge hat sich der Internet-Gebrauch von Juni 2007 bis Juni 2008 um 53% erhöht. Das bedeutet, dass Sicherheits-Appliances noch stabiler und widerstandsfähiger beim Scannen von eingehendem und ausgehendem Traffic sein müssen. Um sich den neuen Internet-Gewohnheiten und damit den geänderten Sicherheits-Bedürfnissen von Unternehmen anzupassen, wurde die Leistungsfähigkeit der neuen Panda GateDefender 9000er Serie weiter erhöht.

Proaktiver Schutz:
Dank seiner integrierten proaktiven Technologien erkennen die neuen Versionen von Panda GateDefender Performa unbekannte Bedrohungen, noch bevor eine Signatur dafür erstellt wurde. Zusätzlich ermöglicht Panda Security’s Collective Intelligence die Erkennung neu erschienener Malware sowie die direkte Übermittlung zur Analyse an die PandaLabs. Die neue Malware-Signaturdatei wird stündlich aktualisiert, die Spam-Signaturdatei sogar jede Minute, was die Verbreitung von unerwünschten Werbe-Mails drastisch reduziert.

Umfassender Schutz:
Gartner zufolge werden spätestens 2010 alle Content Security Appliances Technologien für eingehende und ausgehende Scans enthalten müssen, um verschiedene Mail und Internet Protokolle zu unterstützen. Die Panda GateDefender Performa Serie bietet diesen Support schon seit der Markteinführung seiner ersten Version im Jahr 2004 an und bestätigt damit einmal mehr seine Position als eine der visionärsten Lösungen.
Unter anderem beinhalten die neuen Versionen das Scannen von potentiell gefährlichem eingehenden und ausgehenden Traffic. Das hindert Mitarbeiter daran, schädliche oder unproduktive Inhalte herunterzuladen. Ebenso gelangen auf diese Weise keine vertraulichen und betriebsinternen Informationen außerhalb des Unternehmens.

Je nach Bedürfnissen der jeweiligen Firma ist ein Sperren von bestimmten, für den Arbeitsbereich der entsprechenden Mitarbeiter uninteressanten sowie zeitaufwendigen Webseiten (Online-Tageszeitungen, Download-Portale, etc.) durch die Panda GateDefender Performa Appliance möglich. Zudem trägt sie dazu bei, die Risikokontrolle zu maximieren, da reguläre Standards eingestellt werden können und die Geschäftskontinuität dank garantiertem Empfang wichtiger Informationen gesichert ist.

Dank ihrer fortschrittlichen Features hebt sich Panda GateDefender Performa von anderen Appliances ab. Neben den schon genannten Vorteilen, ist eine Reihe von Quarantäne-Systemen für Malware, Spam und gefilterte Inhalte integriert. Die Sicherheits-Profile können sowohl nach einzelnen Anwendern als auch nach verschiedenen Gruppen zugeordnet werden. Auf diese Weise passt sich der Sicherheitslevel den Anforderungen jeder Person oder Abteilung an, während die zentralisierte Administrationskonsole das Perimeter-Sicherheitsmanagement extrem vereinfacht. Ebenso unterstützt wird die LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) und Active Directory Integration. Ein weiterer Vorteil der Panda Appliance ist ihre hohe Performance und Skalierbarkeit.

Proaktiv, leistungsstark und umfassend – der effizienteste Schutz für Unternehmensnetzwerke:

GateDefender Performa 9050
GateDefender Performa 9100
GateDefender Performa 9200
GateDefender Performa 9500

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Samsung Galaxy Xcover im Test

Aus der koreanischen Handyschmiede Samsung stammt eines der ersten ziemlich robusten Android-Handys überhaupt. Denn das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.