Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Peugeot / Peugeot News / Opel startet durch
Werbeanzeige

Opel startet durch

Erst der Insignia, dann der neue Astra, jetzt der Ampera: Die neuen Opel-Modelle und -Technologieträger fahren Auszeichnungen am laufenden Band ein, 40 internationale Preise allein in den vergangenen zwölf Monaten. Jüngstes Ergebnis: Die französische Fachzeitschrift L’Automobile Magazine vergibt die renommierte „Innovation Trophy“ an den Opel Ampera, das Elektroauto mit verlängerter Reichweite, das Ende 2011 im Markt sein wird. Damit honoriert die Jury das revolutionäre und umweltfreundliche Antriebskonzept. Der Ampera legt bis zu 60 Kilometer rein elektrisch mit Energie aus einer Lithium-Ionen-Batterie zurück. Und fährt auch auf längeren Strecken per Elektromotor, der dann allerdings von einem kleinen Verbrennungsmotor seinen Saft bekommt. Reichweite: über 500 Kilometer.

„Die Trophäe für den Ampera zeigt einmal mehr, über welche Innovationskraft die Marke Opel verfügt. Damit reiht sich unser Elektrofahrzeug nahtlos in den Auszeichnungsreigen des neuen Astra und des Insignia ein“, freut sich Alain Visser, Vice President Sales, Marketing und Aftersales, über den Erfolg. „Diese drei Modelle demonstrieren den Aufbruch von Opel in eine neue Ära. Wir führen modernste Technologien in den Straßenverkehr ein, die aber stets für die Käufer bezahlbar bleiben.“

Schon vor seinem Marktstart hat der neue Astra das „Goldene Lenkrad“ soverän gewonnen. 20 der 32 Bewertungskriterien entschied er für sich, darunter so wichtige Kapitel wie Motor, Verbrauch, Fahrwerk, Bremsen, Lenkung und sicherheitsrelevante Fahrerassistenzsysteme. Opel bietet im Astra unter anderem eine Frontkamera mit Spurhalteassistent und Verkehrszeichenerkennung an, für die Opel das „Gütesiegel für Innovationen“ beim Plus X Award, Europas größtem unabhängigen Technologie-, Sports- und Lifestyle-Wettbewerb erhalten hat.

„Auto Trophy“ der Auto Zeitung oder der Titel „TOPauto 2010“ des Motor-Informations-Dienstes sind die jüngste Auszeichnungen für den Astra. Bei der Wahl zum „Car of the Year 2010“ belegte er den dritten Platz und war damit die beste Neuheit der Kompaktklasse – nur ein Jahr nach dem der Insignia diesen bedeutendsten europäischen Fahrzeugwettbewerb gewonnen hatte.

Fast 358.000 Leser der ADACmotorwelt kürten den Insignia unter 37 nationalen und internationalen Mitstreitern zur besten Limousine. Die Titel „Auto der Vernunft“, „Best Company Car of the Year“, „Family Car of the Year“ und viele weitere Auszeichnungen in ganz Europa verdeutlichen, dass der Insignia als Limousine oder Kombi sowohl Privat- als auch Geschäftskunden überzeugt. Die sportlichste Variante, der 239 kW/325 PS starke Opel Insignia OPC Sports Tourer, wurde jüngst von den Auto Bild-Lesern zum Sportwagen des Jahres 2009 in der Kategorie Kombis gekürt. Wie sehr die neue Opel-Formensprache die Fachwelt begeistert, belegen auch der Gewinn des „DESIGNBEST 2009“, des „red dot design award“ oder des „Auto Bild Design Award“ für den Insignia.

Dieser Erfolg spiegelt sich auch in den Bestellungen: Bis heute kann Opel über 180.000 Eingänge für den Insignia verbuchen. Damit übertrifft er alle Erwartungen. Und der Astra hat bereits kurz nach Marktstart die 50.000er-Marke geknackt.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Vier Sterne für Peugeot i0n im EuroNCAP-Crashtest

Der Peugeot i0n hat beim EuroNCAP-Crashtest mit vier von fünf möglichen Sternen ein sehr gutes …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.