Werbeanzeige
Home / Politik / International / Obamas Konjunkturprogramm – Das geht uns an – Kommentar
Werbeanzeige

Obamas Konjunkturprogramm – Das geht uns an – Kommentar

Die Gelassenheit, mit der in Deutschland der Streit um das Konjunkturpakt der USA ignoriert wird, ist bezeichnend für das Verhältnis der deutschen Politik zu der sich immer klarer abzeichnenden wirtschaftlichen Krise. Während in Berlin bis vor Kurzem ein müder Wirtschaftsminister ausharrte, um einem Mann Platz zu machen, der jetzt erst einmal sein fehlendes Praktikum in Ökonomie macht, geht es in Washington in großem Maßstab zur Sache. Umgerechnet auf hiesige Verhältnisse würde das dortige Paket wenigstens 150.Milliarden Euro kosten. Diese Größenordnung zeugt nicht nur von der ganz anders beurteilten Dringlichkeit der Situation, sondern auch von einer wesentlich höheren Risikobereitschaft. Dass die Bundesrepublik, Exportweltmeister und drittgrößte Volkswirtschaft der Erde, sich abwartend wegduckt, verdeutlicht erneut, wo im Zweifelsfall Führung erwartet werden kann. Mit dem Einsatz steigen aber nicht nur mögliche Verluste, sondern auch die Chancen. Und es spricht ebenfalls nicht für das deutsche Beharrungsvermögen, wenn aus der EU bekannt wird, was beispielsweise Frankreich in einem hier schwer vorstellbaren Ausmaß in seine schlingernde Autoindustrie steckt.

Lausitzer Rundschau

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.