Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Nissan / Nissan zeigt sportive Elektro-Studie Esflow
Werbeanzeige

Nissan zeigt sportive Elektro-Studie Esflow

Die auffällig gestylte Elektrofahrzeug-Studie Esflow ist beim Genfer Autosalon die Attraktion auf dem Nissan-Stand. Ein extrem sparsamer und zugleich durchzugskräftiger 1.2-DIG-S-Motor für den neuen Micra sowie gezielte Modifikationen an den Sportwagen GT-R und 370Z sind weitere Blickfänge.

Nissan Esflow Elektro-Studie
Während die Auslieferungen des mit dem Titel „Auto des Jahres 2011“ geschmückten Elektrofahrzeugs Leaf rund um die Welt anlaufen, zeigt Nissan nun mit der Konzeptstudie Esflow ein Fahrzeug, das der Elektromobilität eine betont sportliche Facette verleiht. Der heckgetriebene Esflow wird von dem gleichen Zero-Emission-Antriebsstrang bewegt, der auch den Leaf mit Energie speist. Und er zeigt, wie ein künftiger Elektro-Sportwagen aussehen könnte.

Das recht emotionale Design – mit einer zwecks optimaler Rundumsicht wie eine Cockpitkanzel ausgeformten Windschutzscheibe – ist ein richtiger Hingucker. Und der Optik stehen die Sprinterqualitäten in nichts nach: von null auf 100 km/h vergehen aus dem Stand weniger als fünf Sekunden. Wenn das die Zukunft des Elektroautos ist, werden Zweifel an ausreichendem Fahrspaß gar nicht erst aufkommen.

Nissan Esflow Elektro-Studie
Doch auch die Gegenwart sieht aus der Nissan-Perspektive dank guter Verkäufe vielversprechend aus. Damit das so bleibt, spendierte man dem Erfolgsmodell Micra jetzt ein neu entwickeltes Dreizylinder-Triebwerk mit 1,2 Liter Hubraum und 72 kW/98 PS. Dank Kompressor-Aufladung und Benzindirekteinspritzung gibt er sich sowohl extrem spritzig wie sparsam, und die CO2-Emissionen betragen lediglich 95 g/km.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Nissan LEAF Kommunikation via Smartphone und PC

Einen ganz neuen Weg bei der Kommunikation mit seinem Fahrer geht Nissans LEAF. Dank des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.