Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Nissan / Nissan MICRA macht sauber
Werbeanzeige

Nissan MICRA macht sauber

Mit einem der niedrigsten CO2-Werte eines Benzinmotors – 95 Gramm pro Kilometer – macht sich die jüngste Version des Micra daran, die Großstädte der Welt sauber zu halten.

Nissan Micra
Neben dem ersten in größeren Stückzahlen produzierten Elektroauto Nissan LEAF ist Nissan auch dabei, die CO2-Emissionen von Otto-Aggregaten weiter signifikant zu senken. Jüngstes Ergebnis der PURE DRIVE Strategie ist der DIG-S-Motor für den neuen Nissan Micra.

Der 1,2 Liter HighTech-Motor glänzt mit lediglich 95 g CO2/km. Dank-Direkteinspritzung und mechanischer Kompressoraufladung ist der DIG-S-Motor – für Direct Injection Gasoline Supercharger – perfekt auf den Gebrauch in Ballungszentren ausgelegt. Er vereint extrem effiziente Verbrennung mit für einen Kleinwagen begeisternden Fahrleistungen.

„Kein anderer Kleinwagen-Benziner kann aktuell solch einen Effizienzgrad erreichen. Damit ist er mehr als nur ein ebenbürtiger Gegner für einen vergleichbaren Diesel,“ sagt Pierre Loing, Vice President, Produkt-Strategie und -planung, Nissan International SA.

Der 1.198 cm3 große, betont reibungsarme und leichte Dreizylinder entwickelt eine Leistung auf dem Niveau eines konventionellen Vierzylinders mit 1,5 Liter Hubraum. Durch den Einsatz des Miller-Verbrennungszyklus – hierbei bleiben die Einlassventile im Verdichtungstakt länger offen als üblich – und der Benzindirekteinspritzung konnte Nissan das Verdichtungsverhältnis auf 13:1 anheben. Der Kompressor sorgt derweil für ein spontanes Ansprechverhalten und zusätzliche Durchzugskraft. Ein hochmodernes Motormanagement-System, eine Start/Stopp-Automatik und die Energie-Rückgewinnung beim Bremsen sparen zusätzlich

Die Ergebnisse sind spektakulär: Der DIG-S-Motor leistet 72 kW (98 PS) und aktiviert ein maximales Drehmoment von 142 Nm. Seine CO2-Emissionen gehen bei der Version mit manuellem Fünfgang-Getriebe nicht über 95 und bei jener mit stufenlosem CVT-Getriebe nicht über 115 g/km hinaus. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h, der Durchschnittsverbrauch für die Einstiegsversion Visia mit Handschaltgetriebe liegt bei lediglich 4,1 Liter/100 Kilometer (vorbehaltlich der endgültigen Homologation).Selbst in der etwas schwereren, besonders beliebten Acenta-Variante bleibt der CO2-Ausstoß mit 99 g/km noch unter der 100-Gramm-Grenze. Der spartanische Motor bedeutet aber nicht, dass der neue Micra auch ansonsten spartanisch daherkommt. Je nach Ausstattung serienmäßig oder optional kommt das Infotainment- und Multimedia-System NISSAN Connect mit Touchscreen-Display oder der Parkassistent PSM (Parking Slot Measurement). ein perfektes und bislang für ein Fahrzeug des B-Segments einzigartiges Fahrerassistenz-System.

Die auf einer komplett neuen Plattform aufbauenden und für Europa bestimmten Micra der vierten Generation werden in einem brandneuen Werk von Nissan in Indien produziert. Daneben läuft der weltweit in 160 Länder exportierte Bestseller zusätzlich auch noch in China, Mexiko und Thailand von den Bändern.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Nissan LEAF Kommunikation via Smartphone und PC

Einen ganz neuen Weg bei der Kommunikation mit seinem Fahrer geht Nissans LEAF. Dank des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.