Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / VW / VW News / Neuer VW Sharan geht an den Start
Werbeanzeige

Neuer VW Sharan geht an den Start

Volkswagen präsentiert seinen neuen Familien-Van Sharan, der mit 4,85 Metern genau 22 Zentimeter länger als der Vorgänger, aber gut 30 Kilogramm leichter ist. Er bietet bis zu sieben Sitzplätze und bis zu 2.430 Liter Stauvolumen. Mit Start-Stopp-System und Rekuperation setzt der neue Sharan mit seinem 140 PS (103 kW) starken Turbodieselmotor eine Bestmarke im Segment: Nur 5,5 Liter auf 100 km (143 g/km CO2) verbraucht der Van. Nach mehr als 600.000 Sharan der ersten zwei Generationen nimmt jetzt der Nachfolger Fahrt aufnehmen.

VW bietet für den neuen Sharan vier direkteinspritzenden Turbobenziner (TSI) und Turbodiesel (TDI) an, die bis zu 21 Prozent sparsamer sind, als die vergleichbaren Motoren des Vorgängers. 150 PS/110 kW und 200 PS/147 kW leisten die zwei TSI; 140 PS/103 kW und 170 PS/125 kW entwickeln die TDI. Jeden dieser Euro-5-Motoren gibt es auch mit 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG), beim 200 PS starken TSI sogar serienmäßig.

Der neue Sharan wird in den drei Ausstattungsversionen Trendline (Basis), Comfortline (mittleres Niveau) und Highline (exklusivste Variante) angeboten. In der Normalkonfiguration ist der Van zunächst 5-sitzig (2:3). Die Einzelsitze der zweiten Sitzreihe werden – dank des neuen Sitzkonzeptes EasyFold – zur Nutzung der maximalen Variabilität nicht mehr ausgebaut, sondern mit einem kinderleicht zu bedienenden Klappmechanismus einfach im Fahrzeugboden verstaut. Wie die Vordersitze, sind zudem auch die Fondsitze der zweiten Sitzreihe längs und um 20 Grad in der Lehnenneigung einstellbar.

Darüber hinaus gibt es ein so genanntes 6-Sitzer- und 7-Sitzer-Paket. Als 6-Sitzer ist die zweite Sitzreihe des Sharan mit zwei Sitzen inklusive gepolsterten Armlehnen ausgestattet; in der dritten Reihe befinden sich ebenfalls zwei Einzelsitze (2:2:2). Der mittlere Sitz in der zweiten Sitzreihe entfällt; dafür sind die zwei dort verbliebenen Sitze weiter in Richtung Mitte angeordnet und bieten so einen noch besseren Komfort. Der 6-Sitzer empfiehlt sich damit als Business-Version. Fällt die Entscheidung für den 7-Sitzer, weist die zweite Sitzreihe, wie beim 5-Sitzer, ebenfalls drei Einzelsitze auf; und natürlich befinden sich auch in diesem Fall zwei Einzelsitze in der dritten Reihe (2:3:2).

Die 6- und 7-sitzigen Sharan-Versionen werden unabhängig von der Ausstattungslinie serienmäßig mit einer 3-Zonen-Klimaautomatik (Climatronic), der Einstiegshilfe EasyEntry (zur dritten Sitzreihe) sowie einer akustischen und optischen Warnanzeige für nicht angelegte Fond-Gurte ausgeliefert. Praktisch: Im Fall der optional elektrisch angetriebenen Schiebetüren sorgt ein redundanter Einklemmschutz für Sicherheit beim Ein- und Aussteigen – Schiebetüren sind ansonsten serienmäßig.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Allrad-Auto des Jahres 2011: Volkswagen Touareg

119.432 Leser von Europas größtem Allradmagazin „Auto Bild Allrad“ haben den Volkswagen Touareg erneut zum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.