Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / News & Ratgeber / Neuer Citroën Berlingo
Werbeanzeige

Neuer Citroën Berlingo

Jetzt kommt ein Neuer Berlingo: im zweiten Quartal 2008 wird er an der Seite des derzeitigen Berlingo angeboten werden, der unter der Bezeichnung Berlingo First im Angebot bleibt.

Der Neue Citroën Berlingo Pkw: Komfortabel wie eine Limousine, praktisch wie ein Van

Der Neue Berlingo behält als Pkw seine traditionellen Stärken als praktisches, vielseitiges Familienauto, sein Design betont aber stärker Persönlichkeit, Dynamik und Markenzugehörigkeit. Besonders der Geräuschkomfort ist dem einer Limousine vergleichbar, und die Ausstattungsdetails orientieren sich an Citroën-Vans, z.B. mit versenkbaren hinteren Scheiben und drei herausnehmbaren Einzelsitzen in der zweiten Reihe. Das Fahrwerk mit dem gewachsenen Radstand stammt vom C4 Picasso und sorgt für vorbildliches Fahrverhalten. Bei den Motoren ist besonders der HDi 110 PS-Motor mit FAP Partikelfilter zu erwähnen.

Die Nutzfahrzeugversion des Neuen Berlingo setzt auf Ladevolumen, Nutzlast und Variabilität – die Prioritäten gewerblicher Nutzer. Der deutlich gewachsene Laderaum (3,3 m3, bis zu 775 kg Nutzlast und 1,8 m nutzbare Länge) bietet Platz für zwei Europaletten. Mit dem optionalen Extenso-Fahrerhaus ist das Ladevolumen auf 3,7 Kubikmeter erweiterbar und kann Gegenstände bis zu 3 m Länge aufnehmen. Außerdem kann ein dritter Vordersitz geordert werden und auch Berganfahrhilfe, höhen- und reichweitenverstellbares Lenkrad und ESP sind verfügbar.

Die Einführung des Neuen Berlingo folgt der des neuen Jumper, des neuen Jumpy und des jüngst vorgestellten kleinen Nemo. Damit bietet Citroën gewerblichen Nutzern jetzt das umfangreichste und vollständigste Nutzfahrzeugprogramm seiner Geschichte an, mit einem Spektrum von 2,5 bis 17 m3 Ladevolumen und einer Nutzlast von bis zu 2 Tonnen.

Quelle: Citroën Deutschland AG

Werbeanzeige

Check Also

Steuerbefreiung für Elektroautos als Kaufanreiz nicht ausreichend

Anlässlich des Tags der Umwelt befragte das Internet-Portal AutoScout24 seine Nutzer zur aktuellen Debatte um …