Werbeanzeige
Home / Wissen / Kultur / Natur in Toplage
Werbeanzeige

Natur in Toplage

Es grünt so grün auf Deutschlands Dächern – denn immer mehr Hausbesitzer verwandeln die Dachfläche in luftige Gärten. Dadurch wird nicht nur das Dach zum Schmuckstück, sondern die Bepflanzung wirkt sich auch positiv auf Energiebilanz und Wohnklima aus

Kräuter, Moose, Gräser – auf Deutschlands Dächern blüht uns was. Die Grünflächen in Toplage verbessern die Luft und schaffen einen Ausgleich für versiegelte Böden. Laut dem Deutschen Dachgärtner Verband setzt sich dieser Trend bei Gewerbeimmobilien, aber auch bei privatem Hauseigentum zunehmend durch. So werden jedes Jahr Millionen Quadratmeter in Deutschland zu Grünflächen und Lebensräumen für Vögel, Wildbienen und Schmetterlinge.

Wer eine Immobilie mit Flachdach sein Eigen nennt, kann die Toplage sogar zur Entspannungsoase umfunktionieren. Auch Besitzer von Schrägdächern profitieren von der grünen „Dachhaut“, so der Fachbegriff. Sie legt sich wie ein Schutzschild über die Dachabdichtung, macht sie länger haltbar und leistet einen wichtigen Beitrag zum Hochwasserschutz.

„Je nach Bauart werden bis zu 90 Prozent der Niederschläge auf den Dachflächen zurückgehalten und durch Verdunstung direkt in den natürlichen Wasserkreislauf zurückgeführt.“

Viele Gemeinden, aber auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördern die Bepflanzung z.B. im Rahmen der CO2-Minderungsprogramme.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Die junge Kunst am Kap

So kunstfern die Fußball-WM zunächst erscheinen mag, richtet die aktuelle Ausgabe des Kunstmagazins art ihren …