Werbeanzeige
Home / Wissen / Auszeichnungen / Nationaler Förderpreis 2007
Werbeanzeige

Nationaler Förderpreis 2007

Am 28. November übergab Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust im Rahmen eines Festakts den mit insgesamt 100.000 EUR dotierten Nationalen Förderpreis der Hamburg-Mannheimer-Stiftung:
Jugend & Zukunft. 241 Projekte aus ganz Deutschland bewarben sich um den renommierten Preis, der in diesem Jahr unter dem Motto “Kinder bewegen” steht. Sieger wurde ein Projekt aus Blankenhain bei Weimar in Thüringen: Das zirkuspädagogische Projekt “Staunen und Lachen verbindet” der Bürgerstiftung Blankenhain erhielt den Hauptpreis von 25.000 EUR. Den 2. Platz errang das Projekt “Bewegung fördern, Umwelt gestalten” aus Hamburg-Steilshoop, das mit 20.000 EUR gefördert wird. Den 3. Platz und damit eine Fördersumme in Höhe von 15.000 EUR gewann die Berliner Initiative “Pfundskinder”. Weitere acht Projekte wurden mit einem Anerkennungspreis von je 5.000 EUR bedacht.

Der Preis ist Projekten von öffentlichen oder gemeinnützigen Trägern gewidmet, die Kinder bis 14 Jahre durch Bewegungs- oder Ernährungsangebote in ihrer physischen, psychischen und sozialen
Entwicklung fördern. Der diesjährige Nationale Förderpreis steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Dr. Ursula von der Leyen: “Eine gesunde
körperliche Entwicklung hat einen großen Einfluss darauf, welche sozialen und geistigen Fähigkeiten unsere Kinder später entfalten und ob sie zu selbstbewussten, zufriedenen und verantwortungsbewussten Menschen heranwachsen. Die Verantwortung für einen gesunden Start ins
Leben ist nicht nur Sache der Eltern. Deswegen habe ich sehr gerne die Schirmherrschaft für diesen Preis übernommen.”

Kreative Projekte fördern Kinder

1. Sieger: Im Rahmen des Projekts “Staunen und Lachen verbindet” erarbeiten Jugendliche mit geistigen oder körperlichen
Beeinträchtigungen gemeinsam ein Zirkusprogramm – von akrobatischen Darbietungen bis hin zu Regie, Kostümgestaltung und
Öffentlichkeitsarbeit. “Staunen und Lachen verbindet” vermittelt Bestätigung und macht erlebbar, wie viel Potenzial in Kindern mit Beeinträchtigungen steckt.

2. Sieger: “Bewegung fördern, Umwelt gestalten” richtet im Hamburger Stadtteil Steilshoop Bewegungs- und Seilbaustellen ein. Hier werden Kindern und deren Eltern, Übungsleitern, Erziehern und
Lehrern mobile Spielgeräte zur Verfügung gestellt. Zum Beispiel, um vorhandene Spielplätze neu zu gestalten oder öffentliche Räume zu entdecken und kreativ zu erschließen. Außerdem bringt das Bauen
Kinder aus unterschiedlichen Herkunftsländern miteinander in Kontakt und gibt so wichtige Integrations-Impulse.

3. Sieger: “Pfundskinder” vom Berliner Leuchtturm Mitte e.V. hilft von Übergewicht betroffenen, sozial benachteiligten Kindern und ihren Eltern mit medizinischer Betreuung, Mobilisierung und Motivation. Zu
dem umfassenden Programm gehören Gesundheitschecks, psychosoziale und ernährungswissenschaftliche Schulungen, Ernährungs- und Verhaltenstraining und das spezielle Wassersportangebot Aquakids.

Anerkennungspreise: Je 5.000 EUR erhielten der “Kinderdschungel” des Arabischen Kulturinstituts e.V. in Berlin-Neukölln, “Meine Energie – deine Energie!” von der Erika-Mann-Grundschule in Berlin-Mitte sowie der “Sozialtherapeutische Bewegungsgarten” für verhaltensauffällige und ausgrenzungsgefährdete Schüler an der Grundschule Franzosenkoppel in Hamburg-Lurup. Ebenfalls ausgezeichnet wurden das “Kinder bewegen”-Programm der Deutschen Olympischen Gesellschaft in Frankfurt, das Bewegungs- und Ernährungsprogramm “Gesundissimo” der AWO Bremen und das mobilisierende Stadterkundungsspiel “In Bewegung Kassel entdecken” vom Kasseler komma e.V. Die Münchener Schulweg-Initiative “Bus mit Füßen” des Green City e.V. sowie die Bewegungs- und Ernährungsinitiative “Lohner Kinder sind fit” des Lohner Jugendtreffs e.V. für Kinder benachteiligter Familien wurden ebenfalls mit 5.000 EUR geehrt.

Initiativen für junge Menschen

Die Hamburg-Mannheimer-Stiftung: Jugend & Zukunft wurde 1999 aus Anlass des hundertjährigen Bestehens der Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG ins Leben gerufen, um durch Förderung der
Jugendpflege und Jugendfürsorge Kindern und Jugendlichen Zukunftsperspektiven zu erschließen. 2007 hat die Stiftung zum zweiten Mal ihren Nationalen Förderpreis vergeben. Außerdem unterstützt sie durch qualifizierte Beratung und Betreuung sozial benachteiligte Jugendliche in ihrer beruflichen Lebensplanung.

Quelle: Hamburg-Mannheimer-Stiftung: Jugend & Zukunft

Werbeanzeige

Check Also

Auszeichnung für den Flughafen München

Engagement für die Umwelt wird immer wichtiger. In erster Linie kommen solche Bemühungen dem Planeten …