Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ratgeber / Nebenhöhlenentzündung richtig behandelt
Werbeanzeige

Nebenhöhlenentzündung richtig behandelt

Pochende Schmerzen, die schlimmer werden, wenn man sich nach vorn beugt, bückt oder auch nur fest auftritt – typisches Merkmal für eine Entzündung der Nasennebenhöhlen, der Sinusitis

Sie entsteht, wenn das Nasensekret nicht richtig abfließen kann – etwa durch geschwollene Schleimhäute. Meist sind Viren die Auslöser, nur etwa jeder fünfte Fall ist durch Bakterien bedingt.Dementsprechend seien Antibiotika bei einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung nur sinnvoll, wenn eine bakterielle Infektion sicher festgestellt wurde. Dies habe sich erst kürzlich in einer Studie norwegischer Wissenschaftler erneut gezeigt. Nur Patienten mit einer hartnäckigen Erkrankung könnten Antibiotika wirklich helfen.

Erstes Ziel der Behandlung muss es sein, das Nasensekret besser ablaufen zu lassen.Patienten müssen deshalb mehr trinken als normal. Hilfe bringen Dampfinhalationen oder aber Kochsalzlösung und Meerwasserspray als Nasenspülung. Nicht so empfehlenswert sind Nasensprays, die die Schleimhäute abschwellen sollen und dafür die Blutgefäße verengen. Werden solche Sprays zu lange eingesetzt, können sie das Schleimhautgewebe dauerhaft schädigen. Zur Therapie gehören Medikamente, welche die Entzündungen abbauen. Manchmal ist bei chronischen Entzündungen ein operativer Eingriff nötig, um den Abfluss des Sekrets zu erleichtern. Dafür müssen zum Beispiel Nasenpolypen entfernt oder die Nasenmuschel verkleinert werden. Sparsamer Einsatz empfiehlt sich bei Hausmitteln, die auf Wärme setzen. Entzündungen sollten grundsätzlich nicht zusätzlich erwärmt werden. Eine Ausnahme ist nur sinnvoll, wenn mit einer Rotlichtlampe das Gesicht kurz bestrahlt wird. Denn dadurch wird die Durchblutung in den Nebenhöhlen gefördert. Bereits Erkrankten wird geraten, vorsichtig die Nase zu putzen, um das infektiöse Nasensekret nicht in noch unbeteiligte Nasennebenhöhlen zu pressen.

Dr. Ursula Marschall, Leiterin des Kompetenzzentrums Gesundheit der Barmer

P2News-Gesundheitsredaktion

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.