Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ernährung / Mythen des Alltags, macht Fett fett? Ist Spinat eine Eisenbombe?
Werbeanzeige

Mythen des Alltags, macht Fett fett? Ist Spinat eine Eisenbombe?

Macht Fett fett? Ist Spinat eine Eisenbombe? Machen Light-Produkte schlank? Ein geistiger Dschungel, bestehend aus Ernährungsmythen, in den sich manch Unwissender noch immer verirrt. Aber auch Nahrungsmittelempfehlungen werden alt, kränkeln und sterben – nur der Mythos bleibt erhalten, treibt unkrautartige Wucherungen und lockt wie eine gierige, fleischfressende Pflanze unschuldige Menschenkinder vom geraden Weg der gesunden Ernährung ab.

Beispiel Spinatmythos: Der angeblich so hohe Eisengehalt, dem brüllende Kleinkinder noch immer die Zwangsernährung mit dem Blattgemüse verdanken, beruht schlicht auf einem Rechenfehler. Statt bombastischer 35 Milligramm Eisen pro 100 Gramm Spinat (wie angenommen) beläuft sich der Wert auf gerade mal 3,5 Milligramm – ein Wert, der von Hülsenfrüchten locker übertroffen wird! Mythos-Fazit: nutz-, aber harmlos.

Problematischer ist die weitverbreitete Ansicht, dass Light-Produkte schlank machen. Süßstoff beispielsweise, ein häufig in Light-Produkten benutzter Inhaltsstoff, steht im Verdacht, als Masthilfe in der Schweinezucht eingesetzt zu werden. Verschiedene Studien kommen zu dem Ergebnis, dass Süßstoffe wie Zucker verstärkte Insulinausschüttung zur Folge haben und daher zu Heißhungerattacken und letztlich zu Gewichtszunahme führen. Der (oft nur vermeintlich) niedrigere Kaloriengehalt von Light-Produkten verführt außerdem dazu, größere Mengen davon zu essen. Mythos-Fazit: statt erhoffterTraumfigur zum Kalorien-GAU – schnellstens eliminieren!

Fett macht fett – ein Mythos, der bedingt stimmt. Fett liefert mit neun Kilokalorien pro Gramm deutlich mehr Energie als Kohlenhydrate oder Eiweiß. Der Umkehrschluss, man solle besser ganz auf Fett verzichten, ist allerdings falsch. Es kommt nämlich auf die Art des Fettes an, denn diese bestimmt, wie es im Körper verwertet wird. Empfehlenswert: Raps- und Olivenöl. Beide besitzen einen hohen Anteil einfach ungesättigter Fettsäuren, die sich positiv auf die Cholesterinwerte auswirken sollen. Rapsöl enthält zudem auch noch Omega-3-Fettsäuren, die gefäßerweiternd und blutdrucksenkend wirken. Mythos-Fazit: mit Vorsicht betrachten – und selektieren!

Das sind einige von vielen Mythen des Alltags. Doch nur das kontinuierliche Roden des Mythen-Dickichts kann dafür sorgen, dass der Boden des Geistes irgendwann Früchte trägt …

P2News/News-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Die tägliche Ration Obst und Gemüse ist für die Deutschen das A und O

Auch wenn sich nicht jeder ständig daran hält: Die Deutschen wissen recht genau, wie man …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.