Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Muttertag an Bord
Werbeanzeige

Muttertag an Bord

Der Muttertag wird international an unterschiedlichen Terminen begangen. So feiern die Franzosen den „fête des mères“ am letzten Sonntag im Mai, während Mütter in Russland bereits am 8. März geehrt werden. In Deutschland haben die Blumenläden am zweiten Sonntag im Mai Hochsaison. Rosen, aber auch Frühlingsblumen stehen dann besonders hoch im Kurs. Wer den Muttertag direkt in der Stadt der Tulpen oder aber an Bord eines modernen Kreuzfahrtschiffes mit Verwöhn-Ambiente verbringen möchte, für den bietet Viking Flusskreuzfahrten einige Highlights.

Denn auf sechs Flussreisen des international führenden Anbieters wird in diesem Jahr der 10. Mai gefeiert. Ehrensache, dass Mütter an diesem Tag ganz besonders verwöhnt werden. Nicht nur die Kreuzfahrtschiffe sind speziell mit Herzen und roten Ballons dekoriert. Der Hotelmanager persönlich überreicht allen Damen an Bord eine Rose. Und nach dem Festtagsmenü wartet auf die Geehrten ein speziell für sie kreiertes Dessert.

Sechs Flusskreuzfahrten über Muttertag

Die Viking Helvetia startet mit ihren Passagieren in Basel und läuft am „Moederdag“ in Amsterdam ein. Nach Verlassen der Schweizer Kulturhauptstadt führt die Reise über den Rhein bis nach Straßburg. Auf einer Stadtrundfahrt können Gäste die alten Bürgerhäuser aus dem 16. Jahrhundert und das Straßburger Münster entdecken. Vorbei an Köln und Düsseldorf mit ihren schönen Altstädten endet die Reise in Amsterdam, der Stadt der Grachten und der Tulpen.

Viking-Gäste können den Muttertag aber auch im Reich des Zaren verbringen. Auf der Viking Peterhof sind die Reisenden am zweiten Sonntag im Mai in der russischen Metropole St. Petersburg. Die geschichtsträchtige Stadt am finnischen Meerbusen beeindruckt mit ihren zahlreichen goldenen Kuppeln, Klöstern und Palästen. Die architektonische Pracht der Bauten und die vielen Kanäle im Stadtinneren, die an Amsterdam erinnern, verleihen St. Petersburg einen besonderen Charme.

Andere Mütter träumen vielleicht davon, einmal mit dem weltweit einzigen Flusskreuzfahrt-Katamaran zu reisen. Die Viking Primadonna folgt der Donau und dem Erbe der Habsburger zu den Hauptstädten Österreichs, der Slowakei und Ungarns. Dort genießen die Gäste die reichen kulturellen Hinterlassenschaften der k. u. k. Monarchie sowie atemberaubende Landschaften entlang des längsten Flusses Europas.

Wer über Muttertag in die Wunderwelten an der Elbe eintauchen möchte, kann dies auf der Viking Schumann tun. In Magdeburg beginnt die einwöchige Reise und führt über Dresden bis in die goldene Stadt Prag. Einen besonderen Anblick bietet die Kulisse von „Elbflorenz“, die bei gutem Wetter im Schein der Frühlingssonne herrlich schimmert. Gleich zu Füßen der Altstadt liegt das Kreuzfahrtschiff, das Platz für nur 124 Passagiere und damit eine familiäre Atmosphäre bietet, vor Anker.

Die Viking Sky befindet sich am Muttertag zwischen Nürnberg und Trier. Zum Auftakt der „Rhein-Main-Mosel-Sinfonie“ erleben die Muttertagsurlauber die im Jahre 1007 gegründete Stadt Bamberg. Ihr einzigartiges Brückenrathaus wird von beiden Seiten von der Regnitz umspült und gerne als Fotomotiv ausgewählt. Danach führt die Reise vorbei an imposanten Weinbergen bis zu den Römerbauten und der Liebfrauenkirche in Trier. Eine beeindruckende Tour durch unsere Heimat, die sich nicht nur zu Muttertag empfiehlt.

P2News/Viking Flusskreuzfahrten GmbH

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.