Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Mobile / Musikdownload mit dem Handy – Folgekosten beachten
Werbeanzeige

Musikdownload mit dem Handy – Folgekosten beachten

Musikdownload mit dem Handy: Auf Folgekosten achten / Viele Handys bieten interessante Musikfunktionen

Handys sind längst nicht mehr nur zum Telefonieren und SMS-Schreiben da, sondern inzwischen zum Multimediagerät geworden. So können Verbraucher mit vielen Mobiltelefonen nicht nur im Internet surfen oder Fotos machen, sondern auch mobil Musik hören. „Viele Handys mit integriertem Musikspieler können als vollwertiger MP3-Player-Ersatz gelten. Selbst einfachere und Mittelklasse-Geräte bieten oft ausreichende Qualität“, sagt Ralf Trautmann vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

eben der Möglichkeit, auf dem PC gespeicherte Musik per Datenkabel oder drahtlos per Bluetooth auf das Handy zu übertragen, gibt es auch die Variante, sie direkt über das Handy im Internet zu bestellen. Den Kunden der Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone und E-Plus beispielsweise steht auf speziellen Internetportalen eine große Auswahl an Musiktiteln zur Verfügung. Die Preise liegen zwischen 0,79 Euro und 1,99 Euro pro Titel. Vorteil ist hier, dass die Datenkosten für das Übertragen der Musik bereits inklusive sind.

„Beim Musikkauf im Internet werden neben dem Einzelkauf eines Titels zum Teil auch mehrere Abo-Varianten angeboten. Um ungewollte Folgekosten zu vermeiden, sollten Nutzer darauf achten, nicht aus Versehen ein Abonnement abzuschließen“, so Ralf Trautmann. Denn mitunter fallen die Abo-Angebote schneller ins Auge als die Möglichkeit des Einzelkaufs – wie etwa beim Musikanbieter Jamba. Neben dieser Problematik gilt es einen weiteren Kostenpunkt zu beachten: Bei vielen Anbietern entstehen, anders als bei den Netzbetreibern, neben dem Kaufpreis des Songs zusätzliche Kosten für das Herunterladen der Musik. Das Abrufen eines zwei Megabyte großen Musikstückes beispielsweise kann so in einigen Tarifen mit bis zu 18 Euro teuer werden. Die hohen Kosten lassen sich vermeiden, indem die Musik erst auf den PC und dann auf das Handy übertragen wird.

Ralf Trautmanns abschließende Einschätzung lautet: „Die Vorteile eines Handys gegenüber einem reinen MP3-Player sind vor allem die verschiedenen Möglichkeiten, Musik direkt abrufen zu können. Zudem hat der Nutzer statt zwei verschiedenen nur noch ein Gerät in der Tasche.“

teltarif.de

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Handytarife in Europa im Vergleich

Die Handytarife in Deutschland sind in den vergangenen Jahren stetig gesunken, Discounter und Flatrates haben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.