Werbeanzeige
Home / Politik / International / Münchner Sicherheitskonferenz: Ali Laridschani spricht Klartext
Werbeanzeige

Münchner Sicherheitskonferenz: Ali Laridschani spricht Klartext

Die Stimmung des Aufbruchs in den internationalen Beziehungen hat gestern einen ersten schweren Dämpfer erhalten – und zwar vom iranischen Parlamentspräsidenten Ali Laridschani bei der Sicherheitskonferenz in München. Seine Tirade gegen die USA und Israel war nahezu unerträglich. Was daraus folgt, ist einstweilen unklar. Womöglich hat sich der Iraner aus inneren Zwängen nur noch einmal an der Ära George W. Bush abarbeiten müssen. Seine Vorwürfe reichten zurück bis in den Ersten und Zweiten Weltkrieg. Das weist auf schwere Bedrängnis hin, auf ein tiefes Gefühl der Demütigung in der islamischen Welt, das sich hier Bahn bricht. Ein Gefühl, auf das der Westen mehr Rücksicht nehmen muss und auf das US-Präsident Barack Obama Rücksicht nehmen will.

Mitteldeutsche Zeitung

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Beziehungen der EU und Weißrussland

Europa droht in ein neues Zeitalter der Ost-West-Konfrontation abzugleiten. Der diplomatische Krieg zwischen der EU …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.