Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Mittel und Wege, den Jetlag zu überwinden
Werbeanzeige

Mittel und Wege, den Jetlag zu überwinden

Ob bei Urlaubs- oder Geschäftsreisen, die Freude darüber, einen langen Flug hinter sich gebracht zu haben, ist oft schnell verflogen. Denn häufig folgen Müdigkeit, Kopfschmerzen und Erschöpftheit. Damit die Reise nicht zur Qual wird, gibt es von dem Flugportal fluege.de einige wertvolle Tipps, um diese Nebenwirkungen zu mindern.

Die unangenehmen Nebenwirkungen eines Langstreckenfluges, auch Jetlag genannt, sind den meisten bekannt. Diese treten oft nach der Landung auf, denn der Körper hat sich noch nicht auf die neue Zeitzone eingestellt. Die sogenannte innere Uhr ist verantwortlich dafür, dass sich Reisende mit der neuen Zeitzone anfangs etwas schwer tun. Konzentrationsschwierigkeiten sowie allgemeine Mattheit sind die Folge.

Jedoch können Urlauber sich schneller umgewöhnen, wenn sie aktiv am neuen Tagesrhythmus teilnehmen und sich am besten schon im Flieger die Uhr umstellen. Außerdem empfiehlt es sich, die Tagesaktivitäten anfangs etwas ruhiger zu gestalten, um den Körper nicht noch mehr zu belasten – schließlich kostet es viel Kraft, sich umzustellen. Generell sollte möglichst viel Zeit an der frischen Luft verbracht werden, dies hält wach und erleichtert die Umstellung.

Sogar vor der Reise kann einiges getan werden, um den Körper auf die neue Zeitzone vorzubereiten. Geht die Reise Richtung Westen, sollten Urlauber etwas später als gewohnt ins Bett gehen und die Ankunftszeit im Zielland, wenn möglich, gegen Mittag einplanen.
Somit steht einem angenehmen Aufenthalt im Wunschland nichts mehr im Wege.

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.