Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Gesundheit / Mit neun Fingern gegen Sonnenbrand
Werbeanzeige

Mit neun Fingern gegen Sonnenbrand

Noch zeigt sie sich nur selten, die lang ersehnte Sommersonne. Doch in wenigen Wochen wird sich das sicher ändern und ganz Deutschland über die heißen Temperaturen klagen. Schon jetzt sollten sich potenzielle Sonnenanbeter über den besten Schutz gegen die aggressiven UV-Strahlen Gedanken machen. Da Sonnencremes nur über einen gewissen Zeitraum ihre volle Wirkung entfalten, gehört der Schrank erst einmal ausgemistet.

Viele Menschen neigen dazu, ihren Körper erst während des Aufenthalts in der Sonne einzucremen. Ferner wird zum Schutz der Gesundheit meist viel zu wenig Sonnencreme verwendet, wie die Pressesprecherin der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Ursula Sellerberg, berichtet. Mit einem leichten Trick kann die richtige Menge leicht ermittelt werden: Nimmt man die Länge des Zeigefingers als Maß, müssen neun Streifen Sonnencreme dieser Länge auf den kompletten Körper auftragen werden. Wer zu wenig Sonnencreme verwendet, muss hingegen von einem geringeren Lichtschutzfaktor ausgehen.

Der passende Lichtschutzfaktor hängt wiederum vom Hauttyp des Menschen und dem Aufenthaltsort ab. Je stärker die Sonneneinstrahlung und je blasser die Haut, desto größer muss die Zahl auf dem Etikett ausfallen. Multipliziert mit der Eigenschutzzeit der Haut lässt sich die Zeit ermitteln, in der die Sonneneinstrahlung keine negativen Auswirkungen hat. Im Handel sind eine Reihe unterschiedlicher Sonnenschutzcremes erhältlich. Viele enthalten chemische Filter, die allerdings erst nach einer halben Stunde wirken. Schneller geht es mit physikalischen Schutzmitteln. Für Allergiker eignen sich Sonnencremes ohne Emulgatoren.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Gicht bei Frauen oft unerkannt

Anders als häufig vermutet, ist Gicht kein reines Männerproblem. Immerhin ca. 10-25 Prozent der 1,1 …

Ein Kommentar

  1. Wie gesagt, verlieren Sonnencremes mit der Zeit Ihre Wirkung und es muss immer wieder eine neue gekauft werden, damit der Sonnenschutz verhanden bleibt. In wenigen einzelfällen kann es auch dazu führen, wenn man eine veraltete Sonnencreme verwendet, dass Pickel auf der Hautentstehen und die Haut sich entzündet. Daher ist immer vorsicht geboten, wenn man alte Sonnencremes aus dem Schrank holt. Lieber investieren Sie ein paar Euro in eine neue Flasche, bevor Sie Probleme damit haben. Ihre Haut wird es Ihnen danken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.