Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Milliardengrab Weihnachtsbaum
Werbeanzeige

Milliardengrab Weihnachtsbaum

Milliardengrab Weihnachtsbaum: Unerwünschte Geschenke im Wert von fast einer Milliarde Euro landen jedes Jahr unter deutschen Weihnachtsbäumen

Die Gesamtsumme aller unerwünschten Geschenke, die jedes Jahr unter deutschen Weihnachtsbäumen landen, beträgt fast eine Milliarde Euro (973.245.000 Euro). Das ergab eine repräsentative Umfrage, die TNS Infratest im Auftrag des Online-Marktplatzes eBay durchgeführt hat. Betroffen ist mehr als jeder fünfte Deutsche: 21,2 Prozent gaben an, dass sie im letzten Jahr unerwünschte Geschenke unter dem Weihnachtsbaum fanden.

Ein gravierender Unterschied besteht zwischen Männern und Frauen. Die Summe der unerwünschten Präsente, die Männer bekommen, ist mit 111 Euro deutlich höher als bei Frauen. Frauen haben an Geschenken mit einem durchschnittlichen Gesamtwert von 72 Euro keine Freude. Ganz oben auf der Liste der unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke findet sich Kleidung. Besonders bei den Herren der Schöpfung kann man damit viel falsch machen: Mehr als ein Viertel (27,8 Prozent) möchte auf keinen Fall unter dem Weihnachtsbaum etwas zum Anziehen wiederfinden. Frauen dagegen haben keine Lust auf Haushaltsgeräte. Für mehr als jede dritte Frau (36,7 Prozent) wäre das ein untragbares Geschenk.

Doch was tun, wenn doch ein unwillkommenes Geschenk unter dem Weihnachtsbaum landet? Die Deutschen machen aus der Not eine Tugend. Mehr als jeder Fünfte (22,5 Prozent) würde ein unerwünschtes Weihnachtsgeschenk über das Internet versilbern. Bei den 14- bis 39-Jährigen sind es sogar mehr als ein Drittel (36,1 Prozent). Immerhin fast jeder Zweite (46,3 Prozent) würde ein unwillkommenes Weihnachtspräsent weiterverschenken.

News-Reporter

P2News

(Grafik: Ebay/News-Reporter)
Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.