Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Daimler / Mercedes Benz B-Klasse – Design: Souveräner Auftritt
Werbeanzeige

Mercedes Benz B-Klasse – Design: Souveräner Auftritt

  • Kraftvolle Präsenz durch markante Konturen und breite Kühlermaske
  • Dynamik durch spannendes Wechselspiel von Linien und Flächen
  • Eleganz durch bogenförmige Dachlinie
Die Anforderungen waren von Anfang an hoch: Ein vielseitiges, kompaktes und zugleich geräumiges Automobil hatten die Mercedes-Designer als Ziel für die neue B-Klasse vor Augen – ein „Raumfahrzeug“, das aber zugleich den faszinierenden, dynamischen Auftritt eines sportlichen Automobils und den repräsentativen Charakter einer Mercedes-Limousine vereint.
Entstanden ist ein neuartiges Konzept mit einer individuellen Formensprache: der Compact Sports Tourer. Obwohl sie den Raumkomfort größerer Limousinen oder Kombis bietet, signalisiert die B-Klasse mit ihren straffen Formen und gespannten Linien sportiven Vorwärtsdrang und weckt die Lust am Fahren.
Sowohl der kraftvolle Auftritt des satt auf der Straße stehenden Automobils als auch die markanten, klaren Linien, die fein ausgewogenen Proportionen und die liebevoll gestalteten Details sprechen die Emotionen direkt an. Zum souveränen Charakter der B-Klasse tragen auch der mit handwerklicher Präzision gestaltete Innenraum und seine hochwertigen Materialien bei.
Frontpartie: Breite symbolisiert Kraft und Leistungsbereitschaft
Die Front der neuen B-Klasse wirkt durch eine deutliche Pfeilung bereits auf den ersten Blick sportlich und dynamisch. Sie setzt sich als dezenter, aber dennoch effektvoller Längsknick auch in der Mitte der Motorhaube fort, die sich von den Kotflügeln deutlich absetzt. Ihre Kontur begrenzen scharf gezogene, knackige Linien. Sie schaffen einen fesselnden Licht-Schatten-Effekt und gehen in einem dynamischen Schwung in die A-Säulen über, um dieses rasante Profil bis ins Heck fortzusetzen.
Die Vorderansicht dominiert ein breiter, relativ aufrecht positionierter Kühlergrill mit vier Querlamellen und dem in der Mitte integrierten Mercedes-Stern.Der vordere Stoßfänger mit den integrierten Rammschutzleisten in den Ecken trägt über die gesamte Horizontale eine große Lufteinlassöffnung mit in separaten Rahmen gefassten Nebelscheinwerfern und sorgt für einen kraftvollen Abschluss der neuen B-Klasse zur Straße hin. Diese deutliche Breitenorientierung symbolisiert unmissverständlich Attribute wie Stärke, Souveränität und Leistungsbereitschaft.
Diesen Eindruck unterstreichen auch die nach außen gesetzten Scheinwerfer, die sich weit in die Seite hineinziehen. Formal bildet so die gesamte Frontpartie eine optische Einheit. Zusätzliche Glanzpunkte setzt die Klarglas-Optik, die einen faszinierenden Blick auf den chromglänzenden Hightech-Look der leistungsfähigen Projektionstechnik gewährt, die auf Wunsch auch in Bi-Xenon-Ausführung mit Kurven- und Abbiegelicht zu haben ist.
Seitenansicht: Markante Charakterlinie weckt Interesse
Die Silhouette des Fahrzeugs zeigt ein klares Two-Box-Konzept. Sie ist geprägt von dem lang gezogenen straffen Bogen, den die Säulen des Dachs von der Frontpartie zur stark geneigten D-Säule spannen und der gleichzeitig Dynamik und Eleganz signalisiert. Den Abschluss bildet die markant abfallende Heckpartie.
Die ansteigende Seitenlinie mit der bereits vor dem Spiegeldreieck beginnenden Bordkante verleiht dem Fahrzeug optisch deutlichen Vorwärtsschub und symbolisiert Schnelligkeit bereits im Stand. Diesen Eindruck verstärkt die umgreifende Heckscheibe.
Bei den vorderen Radkästen beginnt eine scharf geschnittene, nach hinten ansteigende ausgeprägte Schulterlinie, die sich optisch bis in die Heckleuchten fortsetzt und dort einen ästhetischen Abschluss findet. Diese auffallende Charakterlinie – mittlerweile ein Mercedes-Erkennungsmerkmal – betont zusätzlich die Länge und unterstreicht den dynamisch-kraftvollen Charakter der neuen B-Klasse. Das Wechselspiel von weichen Formen und straffen Linien schafft zudem eine interessante Lichtkante zwischen konkav und konvex geformten Türflächen und bietet aus jeder Perspektive einen fesselnden Anblick.
Den emotionalen Charakter unterstreicht auch die große seitliche Fensterfläche, die zwar sportlich nach hinten abfällt, dabei aber das großzügige Raumgefühl der Insassen keineswegs einschränkt. Der Eindruck dynamischer Länge wird zusätzlich verstärkt, weil das Spiegeldreieck, die B- und die C-Säule in der Farbgebung der Fensterfläche zugeordnet sind und so eine optisch geschlossene Fläche bilden.
Zu den athletischen Proportionen, die sich aus straff gespannten Linien und Flächen, einem großen Radstand und kurzen Überhängen ergeben, passen auch die deutlich betonten, muskulösen Kotflügel, die den Blick je nach Motorisierung auf Felgen mit 15 oder 16 Zoll Größe lenken. Beim Sportpaket füllen sogar 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im sportlichen Zehn-Speichen-Design die Radhäuser.
Der dynamische Linienfluss der Front- und Seitenpartie setzt sich in der Heckge-staltung deutlich fort. Die direkte optische Verbindung schaffen die Rückleuchten, deren Oberkanten die prägnante Schulterlinie wie aus einem Guss aufnehmen und damit in die Heckansicht formal einbinden und gliedern. Ein sehr breit angelegtes Heckfenster, das leicht in die Seitengrafik umgreift, und ein angedeu-teter Spoiler reduzieren optisch die Höhe des Fahrzeugs und betonen zugleich seine Breite. Diese kraftvolle Prägung unterstützen horizontale Knicklinien, hoch angesetzte Stoßfänger mit integrierten Schutzleisten und Reflektoren sowie eine hochwertige Chromgriffleiste für die weit herabreichende Hecktür. Die Heckleuchten geben dem Fahrzeug Breite durch ihre dreigeteilte Mercedes-typische Mäander-Optik.
Interieur: Design und Haptik ergeben eine harmonische Komposition
Höchste Wertanmutung, Liebe zum Detail und ein großzügiges Raumgefühl – diese Eindrücke vermittelt die neue B-Klasse bereits in der Grundausstattung. Eine harmonische Komposition aus Formen, Farben und Materialien schafft im Zusammenspiel mit dem generösen Raumangebot, der angenehmen Haptik aller Oberflächen-Materialien und den großen Glasflächen eine ausgeprägte Wohlfühl-Atmosphäre zum Fahren und Genießen. Dazu trägt auch die hohe Sitzposition bei, die zudem der Übersichtlichkeit dient, während die relativ hohe Bordkante ein Gefühl von Sicherheit vermittelt, ohne einzuengen. Ein noch luftigeres und helleres Ambiente schaffen das auf Wunsch erhältliche Panorama-Schiebedach mit innovativer Lamellentechnik oder das Panorama-Dach.
Zusätzlich haben die Designer die kraftbetonte Formensprache des Karosserie-Designs konsequent in den Innenraum weitergeführt, um den unverwechselbaren Charakter der neuen B-Klasse noch mehr zu betonen. Deshalb prägen straffe, kantige Linien das Interieur.
Cockpit: Lenkrad und Instrumente vermitteln sportliche Eleganz und Präzision
Ein schmaler prägnanter Chromstab trennt Ober- und Unterteil der Instrumententafel, hebt so die Breite hervor und unterstreicht die Geräumigkeit. Die Fahrerin oder der Fahrer der neuen B-Klasse nimmt Platz hinter einem schwarzen, neu gestalteten Vierspeichen-Lenkrad mit Multifunktionstasten, das in der Sportausführung in den unteren zwei Speichen zusätzliche Alu-Elemente zieren. Der Blick fällt auf ein modernes Anzeigekonzept mit vier hochwertigen Präzisions-Rundinstrumenten – schwarze Zifferblätter mit weißen Ziffern sowie Chromringe verbinden optimales Ableseverhalten mit sportlicher Eleganz. Zwischen Tachometer und Drehzahlmesser vervollständigt ein zweigeteiltes Display das umfangreiche Informationsangebot.
Auch die Mittelkonsole fügt sich in die straffe Formensprache ein; sie ist links und rechts durch vertikale Aluminium-Zierleisten eingefasst.Diese aufwändig integrierten Zierteile wiederholen sich im Bereich der Schaltung und in der Türverkleidung und verfeinern so die Innenausstattung.
Zentral unterhalb der Mitteldüsen liegen griffgünstig die Hauptbedienfunktionen für Heizung, Klimaanlage und die Kommunikationseinrichtungen wie Radio- und Navigationssystem. Filigrane Rändelungen an den Drehschaltern mit zuverlässig rastendem Tresoreffekt, ergonomische Schalter und hochwertige Taster, die ihre Funktion durch ein gediegenes Klick-Gefühl anzeigen, spiegeln auch haptisch die hohe Präzision wieder. An die Mittelkonsole schließt sich eine hohe Tunnelverkleidung mit Mittelarmlehne und integrierter Schublade an, die sich in Längsrichtung verschieben lässt.
Türen: Formen und Materialien sorgen für Rundum-Geborgenheit
Die Türverkleidungen nehmen die Grundform der Instrumententafel auf und setzen sie formschlüssig in der Armauflage fort, die der Bedienlogik folgend auch die Schalter für die Fensterheber enthalten. Gleichartige, hochwertige Materialien sorgen zudem für einen harmonischen Übergang zwischen Instrumententafel und Türen und garantieren damit eine optimale Verbindung, die jeden Bruch in Optik und Haptik konsequent vermeidet und den Insassen so ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt. Dies gilt auch für die Fondtüren, die in Form und Aufbau der Fahrer- und Beifahrertür entsprechen und so ein Interieur aus einem Guss ermöglichen.
Alle Türen enthalten geräumige Türtaschen, die an runde Lautsprechergitter anschließen, welche feine Chromringe tragen. Auch an vielen anderen Stellen im Wageninnern setzen immer wieder feine Chromapplikationen Glanzpunkte und sorgen so für hohe Wertanmutung – etwa an den Einstellelementen der Lüftungsdüsen oder an den Griffen für Handschuhkasten- und Türschloss. Die Zierteile bestehen serienmäßig aus gebürstetem Aluminium oder – auf Wunsch – aus dem Edelholz Myrte. Solche Details zeigen, mit welcher Liebe zum Detail und mit welch hohen Ansprüchen die Designer die neue B-Klasse bereits in der Grundausführung ausgestattet haben. Das auf Wunsch erhältliche Sportpaket setzt weitere interessante Akzente.
Fahrer und Beifahrer nehmen Platz auf straffen und wohl konturierten Sitzen, die dem Grundcharakter des kompakten Sports Tourers entsprechen. Die Fondsitze sind durch die unterschiedlichen Materialausprägungen im Sitzspiegelbereich optisch wie Einzelsitze gestaltet. Dennoch findet sich auch in der Mitte ein vollwertiger Sitz, sodass im Fond drei Passagiere Platz nehmen können.
Um dem jungen und sportiven Charakter der neuen B-Klasse zu entsprechen, wurde ein neues Stoff-Design entwickelt, das Assoziationen an hochwertige Sportbekleidung weckt. Der Stoff ist in den drei Farben Schwarz, Orientbeige und Alpakagrau zu haben, wahlweise stehen auch eine interessante Kombination aus der Ledernachbildung ARTICO und Stoff sowie eine Lederausstattung zur Verfügung.
Das designo-Programm für die neue B-Klasse beinhaltet eine zweifarbige Leder-Alcantara-Ausstattung mit Zierteilen aus anthrazit oder braun gefärbtem Pappel-holz, beide in Kombination mit schwarzem Klavierlack. Lenkrad und Schalthebel zeichnen sich in der designo-Ausführung durch eine hochwertige Holz-Leder-Ausstattung aus.
Werbeanzeige

Check Also

Mercedes C 63 AMG Coupé: Konsequent sportlich

Neben dem großen CL 63 auf Basis der S-Klasse kann Mercedes-AMG nun auch in der …