Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / News & Ratgeber / Mehr Sicherheit für die Kleinen
Werbeanzeige

Mehr Sicherheit für die Kleinen

Um im wahrsten Sinne des Wortes auf der sicheren Seite zu sein, sollten Kinder grundsätzlich auf der Bürgersteigseite ein- bzw. aussteigen

Flexibel, mobil und spontan zu sein, ist in Zeiten von leistungsstarken, sicheren und gleichzeitig günstigen Autos selbst für junge Familien kein großes Problem mehr. Auch wenn es praktisch und unkompliziert ist, die lieben Kleinen immer und überallhin mitnehmen zu können, darf hierbei die Sicherheit nicht zu kurz kommen und sollte oberste Priorität haben. Das gilt nicht nur z.B. für die Ausstattung mit den richtigen alters- und größengerechten Kindersitzen, sondern auch für Verhaltensregeln, die sowohl die Eltern als auch ihre Sprösslinge gleichermaßen befolgen sollten. So ist es ratsam, Kinder grundsätzlich auf der Bürgersteigseite ein- bzw. aussteigen zu lassen. Dabei sollten sie auch lernen, jedes Mal über die Schulter nach hinten zu blicken, bevor sie die Tür öffnen, um eventuell ankommende Fußgänger oder Radfahrer nicht zu verletzen. Bei kleineren Kindern ist es ratsam, diese überhaupt nicht allein aussteigen zu lassen, ihnen stattdessen die Wagentür zu öffnen und sie an der Hand auf den Bürgersteig zu führen. Zudem empfiehlt es sich, nie unter Zeitdruck loszufahren, um Stress und Hektik oder gar Unfälle zu vermeiden. So kommt auch der Nachwuchs immer sicher ans Ziel.

P2News

News-Reporter
(Foto: Toyota/GP)
Werbeanzeige

Check Also

Steuerbefreiung für Elektroautos als Kaufanreiz nicht ausreichend

Anlässlich des Tags der Umwelt befragte das Internet-Portal AutoScout24 seine Nutzer zur aktuellen Debatte um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.