Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Arbeit & Geld / Mehr Lehrstellen – Kein Grund zu Feiern
Werbeanzeige

Mehr Lehrstellen – Kein Grund zu Feiern

Mehr Lehrstellen als Bewerber – eine schöne Nachricht. Doch die Wirtschaftslobby sollte sich nicht zu sehr feiern. Dass endlich mehr ausgebildet wird, ist auch der Not geschuldet, dass die Fachkräfte bereits knapp werden. Und die Einsicht, selbst für qualifizierten Nachwuchs sorgen zu müssen, hat vor allem große Unternehmen reichlich spät ereilt. Die Versäumnisse der vergangenen zehn Jahre werden viele Branchen noch lange zu spüren bekommen. Der Trendwende, wenn es denn eine sein sollte, steht ein nicht mehr abwendbarer Verlust erfahrener Fachkräfte gegenüber, die in Rente gehen. Will die deutsche Wirtschaft den drohenden Mangel an Fachkräften und damit an Wettbewerbsfähigkeit noch verhindern, muss sie auf Jahre hinaus deutlich mehr ausbilden. Nur wird der Wille allein leider nicht mehr reichen. Denn träge reagiert nicht nur das Ausbildungssystem. Dass auch eine bessere Schulpolitik erst langfristig wirkt, wissen die Betriebe nur zu gut. Schon heute fehlen geeignete Bewerber, weshalb viele von den schönen neuen Stellen unbesetzt bleiben werden. Noch in Feierlaune?

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Werbeanzeige

Check Also

Privatinsolvenzen von Bundesbürgern über 60 Jahre steigen an

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Diskussion um die Altersarmut in Deutschland hat die Wirtschaftsauskunftei Bürgel …