Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Arbeit & Geld / Mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe
Werbeanzeige

Mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe

1,8% mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe im November 2008

Ende November 2008 waren in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten knapp 5,4 Millionen Personen tätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren dies rund 93 100 Personen oder 1,8% mehr als im November 2007. Allerdings hatte die Beschäftigtenzahl im April 2008 noch um 2,9% (148 800 Personen) zugenommen. Seither hat sich das Wachstum gegenüber dem Vorjahr von Monat zu Monat verringert.

Die Zahl der im November 2008 geleisteten Arbeitsstunden nahm im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 3,9% auf 700 Millionen ab. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es im Berichtsmonat 20 Arbeitstage gab und somit zwei weniger als im November 2007. Die Entgelte (Bruttolohn- und -gehaltsumme) lagen bei 23,2 Milliarden Euro; das waren 1,5% mehr als im November 2007.

Betrachtet man die Entwicklung der Beschäftigtenzahl in den von der Größe her wichtigsten Wirtschaftszweigen, gab es die stärksten Zuwächse in den Bereichen Maschinenbau (+ 4,8%) und Herstellung von Metallerzeugnissen (+ 3,0%). Die Bereiche Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen sowie Herstellung von Geräten der Elektrizitätserzeugung, -verteilung und Ähnliches wiesen mit jeweils 1,9% ähnliche Zuwachsraten auf wie das Verarbeitende Gewerbe insgesamt. Deutlich schwächer entwickelte sich die Beschäftigtenzahl im Ernährungsgewerbe (+ 0,6%). Der Wirtschaftszweig Herstellung von chemischen Erzeugnissen hatte mit einem Minus von 0,1% einen Beschäftigtenrückgang zu verzeichnen.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Privatinsolvenzen von Bundesbürgern über 60 Jahre steigen an

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Diskussion um die Altersarmut in Deutschland hat die Wirtschaftsauskunftei Bürgel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.