Werbeanzeige
Home / Entertainment / Musik / CHARTS-HISTORY / Mc Hammer U can´t touch this, but we touch it again!
Werbeanzeige

Mc Hammer U can´t touch this, but we touch it again!

Wer kennt eigentlich heute noch MC Hammer? Wahrscheinlich keiner mehr so richtig.
Wir greiffen tief in die CHARTS-HISTORY – Kiste und nehmen den einst populären Rapper genauer unter die Lupe.

Stanley Kirk Burell, so sein bürgerlicher Name, erblickte am 30. März 1962 das Licht
der Welt.

Zuerst hatte MC Hammer mit der Musik gar nicht´s am Hut, denn er wollte professioneller Baseball – Player beim Team der Oakland Athletics werden. Daraus wurde aber nichts.

Auch bei der US-Navy machte er einige Jahre Station.

Ja, bis 1987 der HIP-HOPPER in ihm durchkam und mit “Feel My Power“ er in den
USA einen echten Erfolg in den Clubs einstreichen konnte.

Davon wurden über 3 Millionen Stück bei dem Majorlabel Capitol Records verkauft, bei
dem er seine Unterschrift auf dessen Vertrag setzte.

Und jetzt kommt´s ! 1990 war es dann soweit:
“U can´t Touch this“ ging on Air und der internationale Erfolg verbreitete sich wie ein Lauffeuer um den Globus.

Kennen muss man auch “Have you seen her“, oder “Pray“ aus dem Album “Don´t
hurt´em“.

10 Millionen Tonträger wurden damals davon als erstes Rap-Album in der Geschichte überhaupt verkauft. Alle Achtung. Er bekam daher auch einen Preis von der RIAA. (Diamond Auszeichnung)

Nicht nur mit dem Album verdiente er seine Brötchen, auch mit Merchandise. Man konntesich u. a. MC-Hammer-Puppen aufs Regal stellen.

Der schillernde Star begann aber den Glanz zu verlieren. Seine sehr flachen Tracks konnten sich nicht mehr lange in der rauhen Musik-Welt halten. Wer Clips von Ice Cube oder 3rd Bass gesehen hat, der konnte erkennen wie MC Hammer dort auf´s Korn genommen wurde.

Das Album “Too Legit to Quit “ von 1991 konnte noch einen Hit verzeichnen. Es war aber nicht mehr der Burner. Die nächsten Albem “The Funky Headhunter“ und “Inside Out” kamen gar nicht mehr in die Gänge und wurden Flops.

Es gab noch Aufnahmen mit 2 Pac die aber nicht veröffentlicht wurden. Warum auch immer.?

Einen Abstecher in die Film- und Serienwelt leistete er auch in der Zeichentrickserie
“Hammerman“ und in dem 1995 Movie: “One Tough Bastard“.

1997 war der Rapper dann pleite und mußte sein Anwesen verkaufen. Von da an schrieb
er Texte und Songs über den Herrn und machte christliche Rap-Musik.
2006 versuchte er es nochmals mit Songs, angepasst an die heutige Zeit um ganz oben in den Charts mitzumischen.

Dies klappte aber nicht.

Heute macht Burell als Moderator und Prediger im US-Fernsehen seinen Job.

So und jetzt geht´s ab mit dem Smash-Hit aus den 90érn,

Ladies and Gentlemen,

Viel Vergnügen, mit:

Mc Hammer

und:

„U can´t touch this“ „U can´t touch this“

Eure Musikredaktion

Werbeanzeige

Check Also

Verunsicherung macht sich breit – Die EAV in der CHARTS-HISTORY

Die Erste Allgemeine Verunsicherung (kurz: EAV). Gegründet wurde die aus Österreich stammende Popband im Jahr 1977. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.