Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Mazda / Mazda3 – Funktionalität, Ausstattung und Komfort
Werbeanzeige

Mazda3 – Funktionalität, Ausstattung und Komfort

Geräumig und praxisfreundlich

  • Großzügig geschnittenes Modell des C-Segments
  • Schlüsselloses Zugangssystem „LogIn“
  • BOSE® -Sound-System mit sieben Lautsprechern

Der Mazda3 sieht nicht nur gut aus – er ist auch flexibel einsetzbar und in jeder Hinsicht logisch zu bedienen. Überdies gehört er zu den großzügig geschnittenen Modellen des C-Segments – entsprechend wettbewerbsfähig sind seine Maße für die Knie-, Schulter- und Kopffreiheit. Die Sitze sind komfortabel gepolstert und bieten auch in schnell durchfahrenen Kurven besten Seitenhalt. Die im Verhältnis 60:40 geteilt klappbaren Rücksitzlehnen erlauben flexibles Beladen; für Kleinzeug aller Art gibt es vier geräumige Türablagen. Zudem stehen integrierte Getränkehalter vor der Mittelarmlehne sowie eine Verstautasche an der Rückseite des Beifahrersitzes zur Verfügung.

Der Kofferraum der Mazda3 Stufenheckversion fasst dank optimaler Ausformung mühelos bis zu drei Golf-Sets. Zusätzlich erleichtert eine Griffmulde am Stoßfänger das Öffnen der Kofferraumklappe.

Optional steht für das Sondermodell Active Plus das schlüssellose Zugangs- und Startsystem „LogIn“ zur Verfügung. Vorausgesetzt, der Besitzer nähert sich dem Mazda3 bis auf Armlänge, kann der Checkkartenähnliche Schlüssel des LogIn-Systems getrost in der Hosen- oder Jackentasche verbleiben. Dann gehen Türen und Heckklappe durch sanften Druck auf eine der an den Vordertüren und an der Heckklappe angebrachten Tasten auf oder zu. Auch das Starten und Abstellen des Motors erfolgt „drahtlos“ durch Drehen des Zündschalters. Über die funkgesteuerte Fernbedienung der LogIn-Karte oder (ab Exclusive) der herkömmlichen Funkfernbedienung gelingt darüber hinaus mittels der Funktion „Global Closing“ das simultane Öffnen und Schließen aller Scheiben von außerhalb – eine praktische Funktion an heißen Sommertagen.
Für Frischluftfans steht darüber hinaus ein elektrisches Glasschiebedach (lieferbar für Mazda3 Active und Active Plus) in der Liste der aufpreispflichtigen Extras.

Serienmäßige Klimaanlage ab ExklusiveVersion
Zu den weiteren Spezialitäten des Mazda3 zählt eine Geschwindigkeitsregelanlage (Serie für Top und Active Plus, Serie oder optional für Active – je nach Motorisierung). Eine manuelle Klimaanlage sorgt ab Exclusive-Ausstattung, eine vollautomatische Klimaautomatik ab der Active-Linie für optimales Bordklima. Ein für die Active-, Top- und Active Plus-Versionen optionales Navigationssystem auf DVD-Basis inklusive TMC-Funktion erleichtert das Auffinden selbst abgelegener Reiseziele.

Eine audiophile Delikatesse ersten Ranges markiert das für den Mazda3 Active Plus serienmäßige BOSE®-Sound-System mit sieben Lautsprechern, unter denen ein digitaler Tieftöner mit 222 Watt Leistung heraussticht.

Werbeanzeige

Check Also

Automobilsalon Genf 2009: Zwei Mazda Debüts voller Dynamik

– Mazda3 mit i-stop: Innovatives Start-Stopp-System – Neuer Mazda3 MPS emotionaler und effizienter als je …