Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Marsflug: Eine Reise ohne Wiederkehr
Werbeanzeige

Marsflug: Eine Reise ohne Wiederkehr

In 20 Jahren sollen die ersten Menschen den Mars besiedeln. Wie die Zeitschrift P.M. MAGAZIN in ihrer September-Ausgabe berichtet, wird es für die Astronauten eine Reise ohne Wiederkehr. Denn der Rote Planet liegt 228 Millionen Kilometer weit weg, und für den Rückweg gibt es bisher noch kein Konzept.

Den Mars zu erobern ist schon seit Jahrzehnten ein erklärtes Ziel der Raumfahrt. Seit US-Präsident George W. Bush 2004 die Mission Mars zur Chefsache erklärt hat, arbeiten Amerikas Wissenschaftler fieberhaft an Konzepten, wie der erste Mensch seinen Fuß auf den Zwillingsplaneten der Erde setzen kann.

Der am ehesten realisierbare Plan kommt von Dirk Schulze-Makuch (Washington State University) und dem Physiker Paul Davies (Arizona State University). Der erste ist einer der führenden Geohydrologen Amerikas, der zweite angesehener Astrobiologe. Ihr im „Journal of Cosmology“ veröffentlichtes Konzept hat weltweit Aufsehen erregt.

Um alle Risiken während des Fluges zu minimieren, schlagen die beiden Mission-Mars-Planer vor: „Für die Astronauten, die wir zum Mars schicken, wird es keinen Rückflug geben. Die Männer und Frauen werden auf dem Roten Planeten sterben.“ Interessenten gibt es bereits. Insgesamt 400 Amerikaner haben sich beim „Journal of Cosmology“ für den Marsflug ohne Wiederkehr registrieren lassen. Darunter auch viele Mediziner und Biologen.

P2News/G+J Frauen/Familie/People

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.