Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Marsch der SPD nach links geht weiter
Werbeanzeige

Marsch der SPD nach links geht weiter

Zum gestrigen Beschluss des hessischen SPD-Landesvorstandes erklärt der Generalsekretär der CDU, Ronald Pofalla:

Mit der gestrigen Sitzung des hessischen SPD-Landesvorstandes wird der Zusammenarbeit mit den Linken gezielt der Weg bereitet. Der Marsch nach links geht weiter. Und: Der Wortbruch nimmt konkrete Formen an. Die gesamte Bundesspitze der SPD, insbesondere die Herren Beck, Steinmeier und Steinbrück, spielt allenfalls noch eine Statistenrolle. Dieses Vorgehen wird die SPD noch teuer bezahlen müssen.

Frau Ypsilanti, gestützt durch die Linken in der Partei, plant gezielt einen klaren Betrug am Wähler. Neben den hessischen sollen jetzt auch noch die bayerischen Wähler mit einem Taschenspielertrick getäuscht werden. Mit der Verschiebung des Landesparteitages versucht man den Wählern in Bayern die Gewissheit zu nehmen, was die SPD tatsächlich vorhat. Doch niemand aus der Partei traut sich laut zu protestieren – im Gegenteil: Frau Ypsilanti tanzt der SPD-Führung auf der Nase herum.

Der Vorgang schadet dem Ansehen der Politik in Deutschland insgesamt. Der Erfolg des Landes Hessen darf nicht durch abenteuerliche Politikexperimente aufs Spiel gesetzt werden.

CDU

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …