Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Info / Machen Benzindämpfe auch uns aggressiv?
Werbeanzeige

Machen Benzindämpfe auch uns aggressiv?

Die Wissenschaftlerin Amal Kinawy von der Universität Kairo fand in einer Studie, deren Ergebnisse wurden im Fachjournal „BMC Physiology“ veröffentlicht wurde, heraus, dass Benzin zumindest bei Ratten für eine deutlich gesteigerte Aggressivität sorgt.

In einem Versuch wurde sechs Wochen lang das Verhalten von insgesamt 45 männlichen Ratten beobachtet, von denen jeweils 15 Tiere täglich für 30 Minuten entweder reiner Luft, verbleitem Benzin oder bleifreiem Benzin – beides mit Luft gemischt, um die Verhältnisse an einer Zapfsäule zu simulieren – ausgesetzt wurden.

Danach war zu beobachten, dass die den Benzindünsten ausgesetzten Tiere gegenüber ihren Artgenossen, die frei durchatmen durften, deutlich aggressiver und angriffslustiger waren. Dabei war es egal, ob es sich um verbleiten oder bleifreien Kraftstoff handelte.

Die Forscherin begründet die gesteigerte Aggressivität mit einer Veränderung der Hirnchemie, denn die „Benzin-Ratten“ wiesen in verschiedenen Hirnbereichen Schwankungen der Neurotransmitterspiegel auf. Es kam unter anderem zu einer geringeren Ausschüttung von Serotonin, dem eine aggressionshemmende Wirkung nachgesagt wird.

Ob diese Ergebnisse für den Menschen von Bedeutung sind, lässt sich noch nicht sagen. Bisher gebe es nur sehr wenige Studien über Zusammenhänge zwischen Benzindunst und der menschlichen Hirnchemie. Allerdings gibt die Wissenschaftlerin in diesem Zusammenhang zu bedenken, dass sich das Schnüffeln von Benzin als „billiger Stimmungsaufheller“ besonders in ärmeren Ländern immer weiter ausbreite.

P2News/News-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Krebsschnüffler auf vier Pfoten

Die feine Nase von Hunden wollen Ärzte aus Stuttgart und Nürnberg nutzen, Lungenkrebs früher zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.