Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Audi / Audi News / Luxus im großen Stil Der neue Audi A8 L
Werbeanzeige

Luxus im großen Stil Der neue Audi A8 L

Audis Flaggschiff in der Topversion als A8 L W12 quattro mit langem Radstand und Zwölfzylindermotor geht an den Start (6.3 FSI, 368 kW/500 PS). Mit dem Auto setzt Audi neue Maßstäbe für Luxus, Dynamik und Effizienz. Die Kraftentfaltung des W12 fasziniert in jeder Situation, und der Verbrauch – 12,0 Liter pro 100 Kilometer im EU-Zyklus – ist der neue Maßstab für V12-Motoren. Der Vorgängermotor, der aus 6,0 Liter Hubraum 331 kW (450 PS) gewann, verlangte noch 13,6 Liter/100 km. Ende des Jahres kommen alle bereits aus dem A8 bekannten Antriebsaggregate dazu. Großen Anteil an der beeindruckenden Effizienz des Audi A8 L hat die hochkomfortabel und schnell schaltende Achtstufen-tiptronic, die ihre acht Gänge eng staffelt.

Auch die Karosserie des A8 in der Langversion entsteht in der Audi-Space-Frame-Bauweise (ASF) aus Aluminium. Sie wiegt etwa 40 Prozent weniger als ein vergleichbarer Aufbau aus Stahl. In Länge (5.267 mm) und Radstand (3.122 mm) übertrifft der neue Audi A8 L die Normalversion um jeweils 130 Millimeter. Damit überbietet die Langversion des Audi-Flaggschiffs die wichtigen Wettbewerber deutlich. Das Längenwachstum der Limousine kommt im vollen Umfang den Fond-Passagieren zugute. Die vergrößerten hinteren Türen machen den Einstieg besonders bequem, das Platzangebot ist opulent. Der Komfort im Fond lässt sich durch zwei elektrisch einstellbare Einzelsitze, die beheizt und belüftet werden können, noch steigern.

Die serienmäßige Luftfederung samt geregelter Dämpfung ist in das Fahrdynamiksystem Audi eingebunden. Mit ihm kann der Fahrer auch die Arbeitsweise des Motors, der Achtstufen-tiptronic, der servotronic, des optionalen Sportdifferenzials und des Sicherheitssystems Audi pre sense basic in vier Stufen festlegen. Als ergänzender Systembaustein steht die Dynamiklenkung zur Wahl; die ihre Übersetzung je nach Geschwindigkeit stufenlos variiert.

Zu den Highend-Technologien in der A8-Baureihe gehören die optionalen LED-Scheinwerfer (Serie im A8 L W12 quattro), die sämtliche Lichtfunktionen mit Leuchtdioden realisieren. Mit dem energieeffizienten, hellen LED-Licht schlägt Audi ein neues Kapitel in der Geschichte der Scheinwerfertechnik auf.

Auch der A8 L hat jene bahnbrechende Neuerung an Bord, die es dem Fahrer ermöglicht, Buchstaben für Navigationsziele oder auch Telefonnummern mit dem Finger auf ein berührungssensitives Bedienfeld, das MMI Touch, zu zeichnen, ohne den Blick von der Straße nehmen zu müssen. Das Highend-Navigationssystem arbeitet mit den Assistenz- und Sicherheitssystemen zusammen. Es liest den Verlauf der Strecke im Voraus mit und stellt die Daten den Steuergeräten für das Automatikgetriebe, die Scheinwerfer und die adaptive cruise control mit Stop-&-Go-Funktion zur Verfügung.

Der Nachtsichtassistent nutzt eine Wärmebildkamera und markiert Personen, die er vor dem Fahrzeug erkennt. Wird eine potenziell heikle Situation wahrgenommen, markiert er die Person im Display-Bild rot, zugleich erklingt ein Warnton. Das Sicherheitssystem Audi pre sense ist ebenfalls eng mit den Assistenzsystemen vernetzt. Es bremst selbsttätig, um die Folgen eines Auffahrunfalls zu verringern.

Und schließlich holen die neuen Online-Dienste in Zusammenarbeit mit Google über das Fahrzeugtelefon Nachrichten und aktuelle Informationen zum Wetter oder zu Points of Interest (POI) aus dem Internet ins Auto.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Audi A6: Klar, nach Limousine folgt Avant

Es ist bei Audi ein geschriebenen Gesetz: Zuerst wird die Limousine auf den Markt gebracht, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.