Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / News & Ratgeber / Lustiges Schilderraten?
Werbeanzeige

Lustiges Schilderraten?

Bei verschneiten Verkehrszeichen, deren Bedeutung sich nicht auf Anhieb erschließen lässt, gilt: besonders aufmerksam fahren, das Tempo drosseln und bremsbereit sein

„I´m dreaming of a white Christmas …“ Wer wünscht sich nicht weiße Weihnachten oder ein von November bis Februar verschneites Winterwunderland? So romantisch der Anblick auch sein mag, für Autofahrer bedeuten mit Schnee bedeckte Straßen Stress: Das weiße Treiben behindert die Sicht und sorgt für einen rutschigen Untergrund und längere Bremswege. Und wenn Frau Holle besonders eifrig am Werk war, erschweren verschneite Verkehrsschilder das sichere Vorankommen.

Doch das bedeutet nicht, dass sie frei nach dem Motto „Ich seh’ dich nicht, du siehst mich nicht“ ignoriert werden können, sondern ermahnen im Gegenteil zu erhöhter Aufmerksamkeit. Auch lassen sich bestimmte Verkehrszeichen eindeutig an ihrer Form erkennen, wie das achteckige Stoppschild sowie das auf der Spitze stehende Dreieck (Vorfahrt gewähren) bzw. Quadrat (Vorfahrtsstraße). Doch auch die Schilder, deren Bedeutung sich nicht erschließen lässt, sollten ernst genommen werden. Das heißt: besonders vorsichtig fahren, den Fuß vom Gas nehmen und bremsbereit sein, da die verdeckten Zeichen beispielsweise eine Geschwindigkeitsbegrenzung vorschreiben oder vor einer Gefahrenstelle warnen könnten. So kommt man auch durch das romantische Winterwunderland sicher ans Ziel.

News-Reporter

P2News

Foto: VW/hp
Werbeanzeige

Check Also

Steuerbefreiung für Elektroautos als Kaufanreiz nicht ausreichend

Anlässlich des Tags der Umwelt befragte das Internet-Portal AutoScout24 seine Nutzer zur aktuellen Debatte um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.